Zwei Menschen in der Oberpfalz erfroren

Regensburg/Windischeschenbach - In der Oberpfalz sind zwei Menschen vor ihren eigenen Häusern erfroren. Eine 85-jährige Frau war gestürzt und schaffte es nicht mehr aufzustehen.

In der nördlichen Oberpfalz sind bei eisigen Temperaturen zwei Menschen erfroren. Das Regensburger Polizeipräsidium bestätigte am Dienstag Informationen des Bayerischen Rundfunks, wonach ein 68 Jahre alter Mann aus Windischeschenbach und eine 85-jährige Frau aus Kirchenthumbach (beides Landkreis Neustadt/Waldnaab) bereits am Wochenende vor ihren Häusern gestorben sind. Die Frau war wegen eines Herzproblems auf ihrem Einödhof gestürzt, konnte nicht mehr aufstehen und erfror.

Der Mann starb auf seiner Terrasse, nachdem er es aus ungeklärten Gründen nicht geschafft hatte, ins Haus zu kommen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare