Zwei Schwerverletzte nach Stromschlag

Selb - Auf der Suche nach wiederverwertbaren Materialien sind am Montagabend in Selb (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) zwei Männer von einem Stromschlag schwer verletzt worden.

Die 25 und 27 Jahre alten Mitarbeiter einer Recyclingfirma hatten sich bei der Inspektion eines stillgelegten Firmengeländes zu nah an eine gekennzeichnete Hochspannungsanlage gewagt, teilte die Polizei Oberfranken am Abend mit. Es bildete sich ein sogenannter Lichtbogen, der die Männer schwer im Gesicht und an den Händen verbrannte. Die Arbeiter kamen in ein Krankenhaus. Sie sind außer Lebensgefahr.

Ein 29-jähriger Arbeitskollege blieb unverletzt. Zur Klärung des Unfalls hat der Kriminaldauerdienst die Ermittlungen aufgenommen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare