Zwei Tote bei Badeunfällen

Steinberg/Hauzenberg - Zwei Männer sind am Sonntag bei Badeunfällen in der Oberpfalz und in Niederbayern ums Leben gekommen.

In Steinberg im Landkreis Schwandorf ging ein 44-Jähriger in einem 18 Meter tiefen Badeweiher unter. Nach Angaben der Regensburger Polizei tauchten sofort mehrere Badegäste nach dem 44-Jährigen, ohne den Mann zu finden. Erst nach einer Stunde konnten ihn die alarmierten Taucher der Wasserwacht bergen.

Auch im Landkreis Passau ertrank ein Mann. Beim Schwimmen im Freudensee bei Hauzenberg ruderte der 30-Jährige plötzlich mit den Armen und rief um Hilfe. Wie die Polizei in Straubing mitteilte, ging er unter - noch bevor ihm ein anderer Schwimmer helfen konnte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare