Unglücksfälle innerhalb von zwei Stunden

Zwei Bergwanderer sterben in Allgäuer Alpen

Oberstdorf - Zwei Bergwanderer sind am Montag im Oberallgäu in den Tod gestürzt.

Zunächst fiel gegen Mittag ein 53 Jahre alter Mann am Bockarkopf bei Oberstdorf rund 300 Meter tief. Seine drei Begleiter konnten nach Polizeiangaben noch zu einer Hütte weitergehen. Von dort wurden sie mit einem Hubschrauber ins Tal gebracht. Für den 53-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Rund zwei Stunden später stürzte ebenfalls im Raum Oberstdorf eine 72-Jährige ab. Ihre beiden Wanderpartner erlitten einen Schock und mussten von der Bergwacht gerettet werden. Die Leiche der Rentnerin wurde ebenso wie der tote 53-Jährige von der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums in Kempten mit Hilfe eine Polizeihubschraubers geborgen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare