Unter den Opfern ist ein Allgäuer

Zwei Tote bei Frontal-Crash

Nassereith - Zwei Menschen sind in Tirol bei einem Frontalzusammenstoß nach einem verbotenen Überholmanöver gestorben. Einer der Toten stammt aus dem Allgäu.

Ein Überholmanöver trotz Verbots hat in Tirol einen 61-jährigen Allgäuer und die 42-jährige Unfallverursacherin das Leben gekostet.

Die Autofahrerin aus Innsbruck wollte nach Polizeiangaben am Donnerstagmorgen auf einer mehrspurigen Straße bei Nassereith trotz doppelter durchgezogener Linie ein Auto und einen Lastwagen überholen. Aus der Gegenrichtung kamen ihr aber ein Kleintransporter und ein Van entgegen, die ebenfalls gerade ein Auto überholten. Die 42-Jährige fuhr frontal in den Kleintransporter, der über die Straßenböschung geschleudert wurde.

Für die Frau und den 61-jährigen Fahrer des Kleintransporters kam jede Hilfe zu spät. Der 25-jährige Beifahrer des Kleintransporters wurde befreit und verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der ebenfalls aus Deutschland kommende Van fuhr in die Unfallstelle, die fünf Insassen kamen aber mit dem Schrecken davon. Der Fahrer des überholten Autos fuhr beim Ausweichen auf einen Baum, wurde aber nur leicht verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare