Schwerer Unfall auf A7

Auto rast in Stauende und fängt Feuer: Zwei Tote

+
Zwei Menschen sind bei einem schweren Autounfall auf der A7 bei Martinsheim im Landkreis Kitzingen ums Leben gekommen.

Martinsheim - Fünf Autos stoßen zusammen, zwei gehen in Flammen auf: Bei einem schweren Unfall auf der A7 sind am Abend des Gründonnerstags zwei Menschen gestorben. Fünf weitere kamen ins Krankenhaus.

Horror-Unfall vor den Feiertagen: Eine 28-jährige Frau und ein 25-jähriger Mann sind bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 bei Martinsheim (Landkreis Kitzingen) ums Leben gekommen. Die Frau stand am Donnerstagabend mit ihrem Wagen am Ende eines Staus, den der 25-jährige Autofahrer zu spät erkannte. Nach dem Zusammenstoß verbrannte die Frau in ihrem Wagen. Auch der 25-Jährige starb noch am Unfallort.

Wie die Polizei am Karfreitag mitteilte, war der 25-Jährige offenbar mit hoher Geschwindigkeit unterwegs und bemerkte das Stauende zu spät. Beim Bremsen geriet er mit seinem Auto ins Schleudern und prallte gegen den Wagen der 28-Jährigen. Die beiden Autos prallten dann noch gegen drei weitere Fahrzeuge. Das Auto der 28-Jährigen fing sofort Feuer, für sie gab es keine Rettung mehr - die Flammen griffen auch auf ein weiteres Fahrzeug über. Der 25-Jährige konnte aus seinem Wagen befreit werden, erlag aber noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Er war offenbar nicht angeschnallt gewesen.

Die beiden Insassen des anderen, in Brand geratenen Autos dagegen konnten sich vor dem Feuer retten. Die fünf weiteren Unfallbeteiligten kamen nach dem Unfall zur Behandlung in ein Krankenhaus. Bei vier von ihnen wurden dort aber keine Verletzungen festgestellt, nur einer erlitt ein Schleudertrauma. Zwei der Autos brannten komplett aus. Die Autobahn war in Richtung Norden mehrere Stunden lang komplett gesperrt.

Schwerer Unfall auf A7: Zwei Tote

Schwerer Unfall auf A7: Zwei Tote

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion