OB Andreas Haas gratulierte Rudolf Metz in der Vitalis Seniorenresidenz in Germering zu seinem außergewöhnlichen Geburtstag 

Zum 101. Geburtstag eine vergoldete Silbermedaille vom Landesvater 

+
Staunte über den Trubel um seinen 101. Geburtstag (v. l.): Der Jubilar Rudolf Metz mit Germerings OB Andreas Hasst und Vizelandrätin Martina Drechsler.

Germering – So richtig konnte Rudolf Metz den Trubel um seine Person gar nicht fassen. „Sind die alle wegen mir hier?“ fragte er immer wieder. Germerings OB Andreas Haas versicherte dem Bewohner der Vitalis Seniorenresidenz immer wieder, dass schon alles seine Richtigkeit hat. Schließlich feierte Metz seinen 101. Geburtstag.

  Der rüstige Senior kam seinen Besuchern, neben Haas auch der stellvertretenden Landrätin Martina Drechsler, gleich selbst auf dem Gang entgegen und staunte nicht schlecht: „Sie sind aber groß“, sagt er zum hochgewachsenen Haas. Doch die Lösung hatte er recht schnell parat. „Ich komme mir so klein vor, setzen sie sich mal hin“, sagt er zum OB. Als dieser Platz genommen hatte, stellte sich der Jubilar kurzerhand vor ihn und konnte so auf Haas hinunter blicken – sehr zur Belustigung der Feiergäste und der Personals der Seniorenresidenz. 

Als Haas ihm auch noch eine vergoldete Silbermedaille von Ministerpräsident Horst Seehofer überreichte, blieb Metz endgültig die Spucke weg: „Ich bin sprachlos, das hören Sie ja“, sagte er mit seinem trockenen Humor, für den er in der Seniorenresidenz bekannt ist. Außerdem gilt der Senior, der oft spazieren geht und auch gerne mal den Fernseher einschaltet, als kontaktfreudig. Dass ihm die Sprache wegblieb, darf durchaus etwas erstaunen, denn Metz hat in seinem langen Leben schließlich schon so einiges erlebt. Der gebürtige Münchner, ein gelernter Elektromeister, erblickte am 9. Juli 1914 das Licht der Welt. Während des Zweiten Weltkriegs geriet er in Russland in Kriegsgefangenschaft. Ende der 40er-Jahre kam er wieder frei. 1956 heiratete er seine Frau Lucia, die Anfang des Jahres verstarb. Seit März wohnt er nun in der Vitalis Seniorenresidenz. „Ich bin ein einfacher Mensch und will es auch bleiben“, sagt er rund um den Trubel um sein außergewöhnliches Wiegenfest. Bei Haas punktete der bescheidene Jubilar mit seinem humorvollen Auftritt: „Er hat dem OB kräftig Paroli geboten, das passiert mir nicht so oft“, sagte der Stadtchef und lachte.

 Andreas Daschner

 

Meistgelesene Artikel

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

"Probleme vor Ort lösen"

Fürstenfeldbruck – Die Bewältigung der Flüchtlingskrise war das beherrschende Thema beim Neujahrsempfang der Brucker CSU im Churfürstensaal des …
"Probleme vor Ort lösen"

Drei Autos prallen gegen Bäume

Landkreis - Gleich dreimal passierte es, an drei verschiedenen Stellen: Autofahrer prallten gegen Bäume, nachdem sie die Kontrolle über ihren Wagen …
Drei Autos prallen gegen Bäume

Kommentare