Pkw prallte gegen Roller 

17-jähriger Roller-Fahrer starb nach Zusammenstoß

Mammendorf/Eitelsried – Ein 17-jähriger Rollerfahrer starb am Mittwochmorgen, 19. 12. gegen 07.45 Uhr  nach einem Unfall auf der Staatsstraße 2054 im Landkreis Fürstenfeldbruck, als ein 23-jähriger Autofahrer bei überfrierender Nässe ins Schleudern geriet und mit dem linken Fahrzeugheck gegen den entgegenkommenden Roller prallte.  

 Gegen 07.45 Uhr ereignete sich bei Eitelsried ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein 17 jähriger Rollerfahrer getötet wurde. Der junge Mann aus dem westlichen Landkreis war mit seinem Motorroller von der Staatsstraße 2054 in Richtung Eitelsried unterwegs. Zur gleichen Zeit kam ihm ein VW Golf aus Richtung Eitelsried entgegen. Den PKW steuerte ein 23–jähriger Fahrer. 

Anscheinend geriet der PKW auf Grund von überfrierender Nässe ins Schleudern und prallte mit dem linken Fahrzeugheck gegen den entgegenkommenden Roller. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorroller völlig zerstört und in den angrenzenden Acker geschleudert. 

Der junge Rollerfahrer wurde ebenfalls in den Acker geschleudert und kam wenige Meter neben seinem Gefährt zum  Liegen. Der Beifahrer des Unfallverursachers und ein hinzugekommener Verkehrsteilnehmer leisteten bis zum Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe. Trotz Reanimation durch die Rettungskräfte erlag der junge Mann wenig später im Brucker Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.  

PI FFB

Meistgelesene Artikel

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Kommentare