Puchheimer mit 2 Promille am Steuer – Fußgängerin verletzt und Stromkasten demoliert

Fußgängerin angefahren: Alkoholfahrt endete an der Friedhofsmauer  

+
Der Puchheimer Unfallfahrer hatte 2 Promille Alkohol im Blut.

Olching – Viel Glück hatte eine 76-jährige Fußgängerin, als sie in der Buchfinkenstraße  am 17. Februar abends gegen 19.55 Uhr von einem 26-jährigen Puchheimer Pkw-Fahrer erfasst wurde: Sie überlebte den Aufprall und kam  mit diversen Knochenbrüchen in  das Klinikum FFB. Der Unfallfahrer war mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, der Alkotest ergab 2 Promille. Zum finalen Ende prallte der Betrunkene auch noch an die gegenüberliegende Friedhofsmauer.

Am 17.02.2015, gg. 19.55 h, fuhr der 26–jährige  Puchheimer Pkw-Fahrer mit seinem BMW auf der Buchfinkenstraße in Richtung Pfarrstraße.  Zeugen bestätigten, dass der Mann mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. An der Einmündung in die Pfarrstraße fuhr er gerade aus, erfasste die  76–jährige Fußgängerin und prallte an die gegenüberliegende Friedhofsmauer. 

Zuvor nahm er noch einen Stromverteilerkasten mit, lt. Polizeibericht der PI Olching.  Die Fußgängerin wurde bei dem Verkehrsunfall zum Glück nicht lebensgefährlich verletzt und kam mit diversen Brüchen ins Krankenhaus Fürstenfeldbruck. Der Pkw-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Unfall wird für ihn jedoch noch ein größeres Nachspiel haben, so die Polizei,  da ein bei ihm durchgeführter Alkotest um die zwei Promille ergab. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. Der Sachschaden beträgt ca. 12 000 Euro.

Meistgelesene Artikel

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Wiederbelebter Fasching

Fürstenfeldbruck – Von wegen „Der Fasching ist tot“. In der Amperstadt wird ihm gerade wieder neues Leben eingehaucht. Am 14. und 18. Februar, gibt …
Wiederbelebter Fasching

Kommentare