Infoveranstaltung des Ortsverbandes FFB im Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. 

Peilsender und Morsetaste - für junge Nachwuchs-Amateurfunker ein Kinderspiel

+
Selbstbau einer funktionsfähigen Morsetaste

Fürstenfeldbruck - Am 20.11.2013 besuchten drei Mädchen und sieben Jungen im Alter von 8 bis 12 Jahren eine Informationsveranstaltung des Ortsverbandes Fürstenfeldbruck im Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. (DARC). Die Veranstaltung der Brucker Funkamateure wurde im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK) e.V. durchgeführt.

 

Ein buntes Programm von der Geschichte des Amateurfunks, über theoretische Grundlagen bis hin zu vielen praktischen Experimenten hatten Veranstaltungsleiter Wolfgang Förtsch und seine Helfer für die jungen Teilnehmer im Clubraum der Funkamateure am Volksfestplatz in Fürstenfeldbruck zusammengestellt. Zunächst veranschaulichten einfache Experimente die Erzeugung und Ausbreitung von Wellen. Für das Amateurfunk-Hobby grundlegende Begriffe, wie „Frequenz“ und „Wellenlänge“, erschlossen sich den jungen Teilnehmern daraus sehr anschaulich.  

Ein versteckter Sender wird mit Peilempfängern gesucht

Die Herkunft des Begriffes „Funken“ erläuterte Förtsch sehr einprägsam. Um die Ausbreitung von Funkwellen zu verstehen und um den Einfluss von Antennen auf den Signalempfang zu erkennen, durften die Kinder nun selbst aktiv werden: Sie hatten die Aufgabe, einen im Freien versteckten Sender mittels kompakter Peilempfänger aufzufinden. Insbesondere der Selbstbau von Geräten spielt im Amateurfunk eine große Rolle: Daher fertigten die Teilnehmer anschließend eine funktionsfähige Morsetaste und kodierten damit ihren Namen in das Morse-Alphabet. 

Grundlegende Experimente zum Verständnis der Wellenausbreitung

 Nach dieser guten theoretischen und praktischen Vorbereitung stand der absolute Höhepunkt des Informationstages bevor: Nach einer kurzen Einweisung in Bedienung und Betrieb eines echten Funkgerätes gingen die Kinder mit einiger Aufregung selbst auf Sendung. Den Ausbildungsfunkbetrieb an der Brucker Clubstation ermöglicht dabei das offizielle Ausbildungsrufzeichen DN4MZ. Der Organisator und alle Betreuer der Veranstaltung waren von der schnellen Auffassungsgabe und dem handwerklichen Geschick der teilnehmenden Kinder beeindruckt. Die Funkamateure des Ortsverbandes FFB veranstalten 14-tägig ein Jugendbasteln für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre. 

Termine und Ansprechpartner finden sich im Internet unter www.funkamateure.ffb.org .

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Kommentare