Badegäste entdeckten 76-jährigen Emmeringer in der Amper treibend 

Tödlicher Badeunfall in der Amper

+
Ein 76-jähriger ist am 5. Juli in der Amper bei Emmering ertrunken. 

Emmering -  Ein tödlicher Badeunfall hat sich am Sonntag-Nachmittag, 5. Juli, in der Amper ereignet: Dabei kam ein 76-jähriger Emmeringer ums Leben. Badegäste hatten gegen 16.30 Uhr eine leblose Person in der Amper treibend entdeckt. Sie brachten den Mann auf Höhe der Badeinsel ans Ufer.  Trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen durch die Retter und des hinzugekommenen Notarztes, konnte dem Emmeringer nicht mehr geholfen werden.

Wie die Untersuchungen des Kriminaldauerdienstes der Kripo Fürstenfeldbruck ergaben, hatte sich der 76-Jährige etwa 1 Stunde zuvor, ca. 500 – 600 Meter Fluss aufwärts, in die Amper begeben, um zu schwimmen. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden liegen nicht vor, ob eine Obduktion angeordnet wird, stand noch nicht fest. 

Meistgelesene Artikel

Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Germering - Den vergangenen Freitag, den 13. Januar wird eine 51 jährige Frau aus Germering wohl noch länger als sehr unangenehm in Erinnerung …
Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Fürstenfeldbruck – „Ich mache es! Ich will Bürgermeister werden!“, dies gab Thomas Lutzeier am Sonntag in facebook in einer Gruppe bekannt, die er …
Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Kommentare