Foto-Ausstellung in der Aula der Dorothea-von-Haldenberg-Schule Mammendorf

175 Jahre Bahnhof Nannhofen

+
175 Jahre Bahnhof Nannhofen.

Mammendorf –  Am Wochenende vom 31. Oktober und 1. November 2015 findet in der Aula der Dorothea-von-Haldenberg-Schule Mammendorf eine Fotoausstellung zum Thema „175 Jahre Bahnhof Nannhofen“ statt. Die Eisenbahnfreunde blicken zurück in die wechselvolle Geschichte des Bahnhofs, auf dem der Räuber Kneißl seine letzte Fahrt angetreten und sich 1917 eines der schwersten Eisenbahnunglücke Bayerns ereignet hat.

Historisches Bahnhof-Foto aus dem Archiv von Altbürgermeister Johann Thurner.

Am 4. Oktober 1840 wurde die erste bayerische Ferneisenbahn zwischen München und Augsburg eröffnet. Seit 175 Jahren verbindet die Strecke beide Städte und beeinflusst bis in die heutige Zeit eine ganze Region in ihrer Entwicklung. Mit zahlreichen Ausstellungen, Vorträgen und Sonderfahrten wurde bereits das ganze Jahr 2015 hindurch dieses Jubiläum gefeiert und neigt sich nun langsam dem Ende entgegen.  

Die Ausstellung zeigt weiter, dass die Umbenennung des Bahnhofes in „Mammendorf“ bereits vor über 100 Jahren in Angriff genommen wurde und die Strecke nicht erst seit dem viergleisigen Aus- und Umbau eine wahre Rennstrecke ist, sondern bereits vorher war. In den benachbarten Turnhallen zeigt der Freundeskreis Europäischer Modellbahner FREMO zeitgleich zwei große Modellbahnausstellungen.

 In der Schulturnhalle wird eine Modulanlage in der Baugröße N im Maßstab 1:160 zu sehen sein und in der Mehrzweckhalle eine Modulanlage der Baugröße H0 im Maßstab 1:87. Geöffnet sind die Ausstellungen am Samstag von 11 – 17 Uhr und am Sonntag von 10 – 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Eisenbahn- und Modellbahnfreunde bewirten ihre Gäste an beiden Tagen mit Kaffee und Kuchen und freuen sich auf anregende Gespräche. Parallel zu den Ausstellungen haben Anna Ulrike Bergheim vom Historischen Verein Fürstenfeldbruck und Holger Riedel unter Mitarbeit zahlreicher Autoren das Buch „175 Jahre Eisenbahn München-Augsburg“ herausgegeben, welches die vielfältigen Ausstellungen begleitet und ergänzt.

 Dieses kann an beiden Ausstellungstagen in Mammendorf zum Preis von EUR 9,80 erworben werden. 

Weitere Informationen bietet die Homepage www.muenchen-augsburg.de.

Meistgelesene Artikel

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Fürstenfeldbruck – „Ich mache es! Ich will Bürgermeister werden!“, dies gab Thomas Lutzeier am Sonntag in facebook in einer Gruppe bekannt, die er …
Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Germering - Den vergangenen Freitag, den 13. Januar wird eine 51 jährige Frau aus Germering wohl noch länger als sehr unangenehm in Erinnerung …
Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Kommentare