Fußball – Serkan Özmen, 29-jähriger Puchheimer Unternehmer, übernimmt für die nächsten zwei Jahre den Vorsitz

Beistandsverein türkischer Arbeitnehmer (BVTA) unter neuer Führung

+
Die neue Vorstandsriege des BVTA FFB (v. li.): Bahtiyar Zeyrek (2. Vorstand), Sevda Yildiz (Schatzmeisterin), Serkan Özmen (Präsident), Ümran Karagöz (erweitertes Vorstandsmitglied), Mehmet Akif Nemutlu (Schriftführer), Sefa Özkan (erweitertes Vorstandsmitglied) und Özcan Yilmaz (erweitertes Vorstandsmitglied)

Fürstenfeldbruck – Wunschgemäß verliefen die Neuwahlen der Vorstandschaft des Beistandsvereins türkischer Arbeitnehmer (BVTA) am 22. November im Mannschaftsbesprechungsraum des SC Fürstenfeldbruck im Brucker Sportzentrum. Nachdem sich Präsident Duran Mizrak nicht mehr zur Wiederwahl stellte, schenkten die 20 erschienenen Mitglieder dem 29-jährigen Puchheimer Unternehmer Serkan Özmen für die nächsten zwei Jahre das Vertrauen.

 

Nachdem der neue Präsident als Vereinschef ein noch völlig unbedarfter Funktionär ist, kann er sich aber der Unterstützung erfahrener Vorstandsmitglieder sicher sein. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind nämlich alles bekannte Gesichter, jedoch in anderen Führungspositionen. So wurde Bahtiyar Zeyrek zum zweiten Vorstand gewählt, nachdem sich der bisherige zweite Vorstand Sefa Özkan nur noch bereit erklärte, als erweitertes Mitglied im Vorstand zu kandidieren. Wieder der Vorstandschaft gehört hingegen der langjährige Präsident Mehmet Akif Nemutlu an, nachdem er sich „überreden“ ließ, das Schriftführeramt von seiner Schwester Ümran Karagöz zu übernehmen, die wiederum als erweitertes Vorstandsmitglied noch mitreden möchte. Schatzmeisterin und Buchhalterin Sevda Yildiz wird auch in den nächsten zwei Jahren für die Finanzen des BVTA zuständig sein. Ihm seien zentnerschwere Steine von den Schultern gefallen, meinte der scheidende Präsident Mizrak nach seinem Ausscheiden aus der Vorstandschaft. Er habe nicht geglaubt, dass in den fünf Jahren so viel Arbeit auf ihn zukäme. 

In seinem Schluss-Kommuniqué lobte Mizrak die freundliche Zusammenarbeit mit dem SCF, vor allem mit Abteilungsleiter Alfred Thurner. Er habe stets für die Belange des BVTA ein offenes Ohr gehabt und soweit es in seiner Macht stand, den BVTA unterstützt. Mizrak werde, soweit es seine Zeit zulasse, auch in Zukunft den BVTA unterstützen, insbesondere seinen Nachfolger Serkan Özmen. Der 29-jährige Özmen hütete ab 2007 vier Jahre lang das Tor des BVTA. Begonnen hat der in Geiselbullach wohnende und in Puchheim einen Lackier- und Karosseriefachbetrieb unterhaltende Türke seine Fußball-Laufbahn in der Jugend des SC Olching. Nach einem kurzen Ausflug zu Ethnikos Puchheim schloss er sich dem BVTA an. Seine Fußballstiefel hängte Özmen an den Nagel, als er sich selbständig machte.

 Nachdem Özmen im Frühjahr einige Spiele der ersten und zweiten Mannschaft verfolgte, wuchs bei ihm das Interesse, dem Verein zu helfen, insbesondere nach dem ihm Mizrak sein Herz ausgeschüttet hatte, der sich mit seiner Arbeit ziemlich allein gelassen fühlte. Als neuer Präsident will Özmen dem Verein zunächst eine geordnete Struktur verpassen. „Es geht nicht an, dass hier jeder machen kann, was er will“, so Özmen. Schwerpunktmäßig will sich Özmen um den Klassenerhalt der beiden Fußball-Mannschaften kümmern. „Ich mache nicht Larifari. Wenn ich etwas in die Hand nehme, dann will ich Erfolg sehen“, kündigt Özmen eine härtere Gangart an. „Wer nicht mitzieht von den Spielern, kriegt seinen Pass in die Hand gedrückt und kann gehen. Mein Herz hängt an dem Verein. Ich kann nicht sehen, dass es mit dem Verein den Bach runtergeht.“ Als neuen Fußball-Abteilungsleiter kündigte Özmen den früheren Trainer der zweiten Mannschaft, Dogan Talaz an. „Er wird sich intensiv um die Mannschaften kümmern.“ 

Dieter Metzler

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Kommentare