Brandstiftung beim Stadl bei Althegnenberg - Polizei sucht Zeugen

Scheune in Brand gesetzt

+
Rund 50.000 Euro Sachschaden entstand an der Scheune.

Althegnenberg - In der Nacht von vergangenem Freitag auf Samstag den 27. August kam es zum Brand einer landwirtschaftlichen Holzscheune. Die Kripo Fürstenfeldbruck geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Am Samstag, gegen 00.15 Uhr, bemerkte ein Pkw-Fahrer den Brand einer Scheune und verständigte die Feuerwehr. Trotz des schnellen Eingreifens der verständigten Feuerwehrkräfte, brannte die Hälfte der etwa 12 x 9 Meter großen Holzscheune, in der landwirtschaftliche Geräte gelagert waren, ab. Die Scheune befindet sich am westlichen Ortsrand von Althegnenberg, in der Nähe eines Fischweihers. Es entstand Sachschaden von etwa 50.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Nach erfolgter Befundaufnahme am Brandort, gehen die Brandermittler der Kripo Fürstenfeldbruck von vorsätzlicher Brandlegung aus und bitten um Zeugenhinweise.

Zeugenaufruf: Personen, die Beobachtungen im Bereich des Brandortes gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem Brand stehen könnten, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Bereits am Freitag, 19.08.2016, gegen 08.00 Uhr, wurde an dem Fischweiher der Brand eines Bauwagens mitgeteilt, der ebenfalls von bislang unbekannten Tätern angezündet wurde.

Sachdienliche Hinweise bitte unter Tel: 08141/6120 an die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck.

Meistgelesene Artikel

Türkenfelder Künstler baut Skulpturen für's Tollwood

Türkenfeld – Ein Wal aus PET-Flaschen, ein Aquarium in einer Mülltonne, die Bremer Stadtmusikanten aus Draht und jetzt ein Christbaum aus Fahrrädern: …
Türkenfelder Künstler baut Skulpturen für's Tollwood

Wohnzimmer steht in Flammen

Fürstenfeldbruck - Eine brennende Kerze verursachte am 8. Dezember gegen 21 Uhr einen Wohnungsbrand in einem Mehrparteienhaus am Drudenbogen in …
Wohnzimmer steht in Flammen

Metzgerei Landfrau aus Emmering ruft drei Wurstsorten zurück

Emmering - Bei einer durch ein unabhängiges Labor durchgeführten Routinekontrolle wurde bei dem Produkt „Bierschinken“ (geschnitten und verpackt) der …
Metzgerei Landfrau aus Emmering ruft drei Wurstsorten zurück

Kommentare