Gemeinde- und Landkreiswahlen am 16. März  – Druckfehlerteufel schlug in Fürstenfeldbruck zu – Technische Pannen in Gröbenzell 

Noch keine Briefwahlunterlagen in FFB und Gröbenzell wegen Pannen

+
Die Wähler  in FFB und Gröbenzell müssen sich im Augenblick noch gedulden: Briefwahlunterlagen liegen erst am 24. 2. im Rathaus FFB vor, in Gröbenzell arbeitet man noch an der Behebung einer technischen Panne im Internet.

Fürstenfeldbruck/Gröbenzell – Pannen in Gröbenzell und in Fürstenfeldbruck verzögern momentan die Ausgabe, bzw. Beantragung der Briefwahlunterlagen. Während  bei der Stadt Fürstenfeldbruck nach  der Anlieferung der Briefwahlunterlagen am 18. 2. spätnachmittags Druckfehler, bzw. vertauschte Namen festgestellt wurden und so eine Neuauflage der rund 27 000 Exemplare  notwendig wurde, gab die Gemeindeverwaltung Gröbenzell "technische Probleme" bei der Briefwahlbeantragung online auf der website der Gemeinde bekannt.   

Bisher steht noch dieser Eintrag auf der website: "Die Gemeinde Gröbenzell weist darauf hin, dass die Briefwahlbeantragung für Wahlberechtigte in Gröbenzell zur Gemeinde- und Landkreiswahl am 16.03.2014 über das Internet aufgrund technischer Probleme derzeit leider nicht möglich ist. Die Rathausverwaltung arbeitet mit Hochdruck an der Problembehebung. Selbstverständlich können Briefwahlunterlagen auch schriftlich oder mündlich (nicht telefonisch) bei der Gemeinde Gröbenzell beantragt werden. Für die Antragstellung kann auch der Antrag auf der Wahlbenachrichtigungskarte verwendet werden. Sobald das Problem behoben und die Internetbeantragung wieder möglich ist, werden wir dies auf der gemeindlichen Internetseite www.groebenzell.de umgehend bekanntgeben."

Die Stadtverwaltung  Fürstenfeldbruck hatte am 18. 2. gegen 11.34  mitgeteilt,  dass die Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahl bei der Stadtverwaltung eingetroffen seien und mit Vorlage der erhaltenen Wahlbenachrichtigung (Wahlkarte) im Rathaus abgeholt werden könnten. Die Wahlunterlagen könnten außerdem ganz bequem per Post oder online über die Internetseite der Stadt Fürstenfeldbruck (www.fuerstenfeldbruck.de - Infobox auf der Startseite rechts) beantragt werden. Auf der Internetseite (u.a. zu erreichen über eine Infobox auf der Startseite sowie im Bereich Politik) finden die Bürger zudem Informationen zum Ablauf der Wahl am 16. März, aktuelle Bekanntmachungen sowie die Informationsbroschüre des Bayerischen Staatsministeriums des Innern zum Download. 

Am Spätnachmittag wurde diese Meldung jedoch korrigiert:  Beim Auspacken der druckfrisch eingetroffenen Briefwahlunterlagen wurden Druckfehler und vertauschte Namen festgestellt, sodass  für die Unterlagen ein neuer Druck-Auftrag erteilt werden musste. Die Briefwahlunterlagen sollen nun  spätestens am Montag, 24. 2., abholbereit im Rathaus vorliegen, hieß es. 

redkb

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Kommentare