Die Palette der Lebensmittel aus der Region wird ständig erweitert - Im September 2014 feiert  BRUCKER LAND das 20-jährige Bestehen 

Heimische Bio-Nüsse sind das neueste Produkt im Netzwerk UNSER LAND 

+
von links nach rechts: Selina Schaipp, Stefan und Tanja Schaipp, Waltraud und Peter Hartl.

Fürstenfeldbruck - Im September 2014 feiert  die Solidargemeinschaft  BRUCKER LAND e.V. ihr 20-jähriges Bestehen. Das Sortiment aus der Region haben die Landwirte, die dem Netzwerk angehören, ständig erweitert. Das neueste Produkt sind heimische Nüsse. "Haselnüsse sind zum Großteil Importware aus der Türkei und Italien", so  Dr. Michael Dippold, 1. Vorsitzender der Solidargemeinschaft BRUCKER LAND. "Das ändert sich jetzt jedoch im Netzwerkgebiet. Seit Ende November gibt es auch bei uns DACHAUER LAND BIO Haselnüsse." 

Unsere Vorfahren sammelten die eiweissreiche Frucht in den europäischen Wäldern. Die Menschen wussten damals sicher noch nicht, wie nährstoffhaltig die Nüsse mit ihrem hohen Anteil an Fetten und Eiweiss (60 %), Kalzium, Vitaminen A, B und C sind. Heute ist die Haselnuss nach wie vor ein beliebtes Lebensmittel, als Backzutat, in Müsli oder auch ganz einfach zum Genießen. Das Sammeln findet jedoch in der Regel mit dem Einkaufswagen zwischen Supermarktregalen statt.

Peter Hartl macht sich viele Gedanken. Er ist einer der beiden Landwirte, die DACHAUER LAND BIO Haselnüsse erzeugen. Seinen Hof in Machtenstein nahe Schwabhausen übernahm er von den Eltern. Inzwischen ist es ein BIO Betrieb. 2003 pflanzte er die ersten Haselnusssträucher. Er spezialisiert sich immer mehr auf diesen Anbau. Auf vier Hektar seiner 45 Hektar Ackerland erzeugt er die Nüsse. „Wir mussten viele Erfahrungen sammeln“, berichtet der Landwirt. „Für uns war es eine ganz neue Pflanze!“ Die Pflege der Haselnussstauden ist anspruchsvoll. Es muss immer genügend junges Holz austreiben. Auch der Schnitt spielt eine große Rolle. Peter Hartl und seine Frau Waltraud erziehen ihre Sträucher als Bäume. Das ist hilfreich bei der Ernte. Auch Schädlinge bedrohen einen guten Ertrag. „Am Schlimmsten ist der Haselnussbohrer“, erklärt Peter Hartl. „Die Bekämpfung nach BIO Richtlinien ist sehr kostspielig. Deshalb überlege ich, ob ich Geflügel unter den Bäumen halte, um einen Befall einzudämmen.“

 Der zweite Erzeuger von DACHAUER LAND BIO Haselnüssen ist Stefan Schaipp aus Hilgertshausen, ganz in der Nähe von Peter Hartls Betrieb. Auch er übernahm den Hof von seinen Eltern, stellte ihn auf ökologische Landwirtschaft um und bewirtschaftet ihn mit seiner Frau Tanja im Nebenerwerb. Auf seinen acht Hektar wachsen ausschließlich Haselnüsse. Vom Strauch bis zur Haselnuss Stefan Schaipp liefert seine Haselnüsse an Peter Hartl. Der übernimmt über den Anbau hinaus auch die Verarbeitung der Früchte. Geerntet wird mit Netzen, die unter den Sträuchern aufgespannt sind. Die Nüsse fallen dort hinein, wenn sie reif sind. In Kisten geschüttet, entfernt Peter Hartl mit einem Gebläse den Laubanteil. Auch Trocknung und Lagerung sind umweltfreundlich. Die Abwärme aus einer Biogasanlage nutzt Peter Hartl, überflüssige Feuchtigkeit zu entfernen. Das dauert zwei Tage. Dann heißt es große, mittlere und kleine Nüsse sortieren. Zu diesem Zweck hat er selber eine Siebtrommel gebaut. Bis zum Knacken dürfen die Haselnüsse es sich in einem Kellerraum mit konstanten 6-10°C bequem machen. Dafür wird keine zusätzliche Energie verwendet. Geknackt wird für den Verkauf frisch nach Bedarf. Das erhält die Qualität der Haselnüsse. Bei der Abpackung steht Peter Hartl Stefan Schaipp zur Seite. „Es ist viel Handarbeit notwendig“, so Peter Hartl. Deshalb packen die beiden Landwirte und ihre Familien gemeinsam mit an, die frisch geknackten BIO Haselnüsse in Tüten zu füllen.

Die Arbeit des UNSER LAND Netzwerkes dient dem Erhalt der Lebensgrundlagen für Menschen, Tiere und Pflanzen in der Region. Dies wird durch umfassende Verbraucherinformation, Projektarbeit und mit den Lebensmitteln als Botschafter der Idee erreicht. Das Netzwerk UNSER LAND arbeitet mit Partnern im Bäcker- und Metzgerhandwerk sowie aus der Gastronomie zusammen. 

Die Landwirte, die dem Netzwerk angehören, bieten ihre Produkte auch in Supermärkten an.   Im Sortiment sind derzeit  Brot, Eier, Räucherfisch, Fruchtaufstriche, Gemüse, Getränke, Pfefferminz-Tee, Getreideprodukte/Mehl/Dinkelflocken, Honig, Hülsenfrüchte wie Erbsen und Linsen, Joghurt, Kartoffeln, Käse, Milch, Nudeln, Obst - Bio-Erdbeeren werden saisonal angeboten. Der Kreis schließt sich mit UNSER LAND Tierbedarf (Heu und Stroh) und Schafwolle. UNSER LAND Tiernahrung (für Hunde und Katzen) läuft aus. 

redkb 

Meistgelesene Artikel

Drei Autos prallen gegen Bäume

Landkreis - Gleich dreimal passierte es, an drei verschiedenen Stellen: Autofahrer prallten gegen Bäume, nachdem sie die Kontrolle über ihren Wagen …
Drei Autos prallen gegen Bäume

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Kommentare