Gemeinnütziger Verein mit 126 Mitgliedern engagiert sich bei der Bekämpfung der Kriminalität in vier Landkreisen 

25 Jahre Förderkreis Bürger und Polizei e.V.  

+
v.l.n.r. Thomas Rauscher Ludwig Lösch Thomas Karmasin, 1. Vorsitzender Förderkreis Bürger und Polizei (und Landrat Lkrs. FFB) Frau Marlene Karnasch, Gründungsmitglied Förderkreis Rainer Zöller, Gründungsmitglied Förderkreis (und 2. Bürgermeister Puchheim)

Fürstenfeldbruck – Seit 25 Jahren besteht der Förderkreis Bürger und Polizei e.V. Er setzt sich zusammen aus interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus den Landkreisen Fürstenfeldbruck, Dachau, Starnberg und Landsberg am Lech. Ziel des gemeinnützigen Vereins ist u.a. die Zusammenarbeit zwischen Bürgerinnen und Bürgern mit ihrer Polizei zu stärken, präventive Aktionen zu unterstützen, den Gedanken der Völkerverständigung zu fördern sowie einen Beitrag bei der Bekämpfung der Rauschgift-, Gewalt- und Eigentumskriminalität zu leisten.

 

In der Vergangenheit wurden so z.B. couragierte Bürgerinnen und Bürger prämiert, letztmalig eine aufmerksame Mitarbeiterin einer Dachauer Sparkasse, die Ende 2014 einen sog. Enkeltrick verhindern konnte. Dabei konnte ein Schaden von 20.000 Euro verhindert werden. Im Laufe der Jahre konnte der Förderkreis immer wieder Veranstaltungen der Polizeiinspektionen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit bzw. der Kriminalitätsbekämpfung unterstützen.

Während der Feierstunde zum Jubiläum in den Räumen der Sparkasse Fürstenfeldbruck überreichte Landrat Karmasin, 1. Vorsitzender des Förderkreises, den Gründungsmitgliedern, die auch heute noch Mitglieder des Förderkreises sind, eine Ehrenurkunde. Geehrt wurden Wulf Kreienbaum, Polizeivizepräsident a.D., Rainer Zöller, PHK a.D., Marlene Karnasch, aktive Verwaltungsbeamtin, Ludwig Lösch, ehemaliger Sparkassendirektor und  Ernst Adolf, Polizeibeamter a.D. (war leider verhindert).

Alle Genannten nahmen an der Gründungsveranstaltung des Förderkreises Bürger und Polizei am 05.10.1989 teil, übernahmen viele Jahre lang Verantwortung im Vorstand des Förderkreises und sind im ersten Eintrag im Vereinsregister genannt. Besonders bemerkenswert ist die 25-jährige Tätigkeit von Ludwig Lösch als Schatzmeister im Förderkreis. Erst im Jahre 2014 trat   Lösch auf eigenem Wunsch in die 2. Reihe zurück. Er übt nun die Funktion des Stellvertretenden Schatzmeisters aus.

Bei der Jubiläumsveranstaltung führte der 2. Vorsitzende,   Thomas Rauscher, das Publikum zunächst zurück ins Jahr 1989. Damals, im Umfeld der Terroranschläge der RAF, der Auseinandersetzungen um die geplante Wiederaufbereitungsanlage in Wackerdorf sowie des Falls des „Eisernen Vorhangs“ hatte der damalige Leiter der Polizeidirektion Fürstenfeldbruck,  Reinhold Bauer (leider bereits verstorben), die Idee einen Förderkreis zu gründen, in dem Polizeibeamte und engagierte Bürgerinnen und Bürger Hand in Hand zusammenarbeiten. Mit   Ludwig Lösch von der Sparkasse Fürstenfeldbruck konnte schnell ein kompetenter und engagierter Unterstützer gefunden werden. Der damalige Bürgermeister von Fürstenfeldbruck,  Max Steer (leider bereits verstorben), übernahm zunächst den 1. Vorsitz im Förderkreis. Nachfolgerin wurde die damalige Landrätin, Rosemarie Grützner.

Im weiteren Verlauf berichteten Kreienbaum und  Lösch in Form eines Zeitzeugengespräches aus den Anfangsjahren des Förderkreises. . Als Rahmenprogramm präsentierten Selbstbehauptungstrainer der Polizeiinspektion Dachau präventive Inhalte zum Schutz von Schülerinnen und Schülern vor gewalttätigen Übergriffen, wobei auch  Frank Opitz, Mitglied im Vorstand der Sparkasse, in die Vorführung einbezogen wurde.

Auch der Wandel der Polizeiuniformen im Laufe der Jahrzehnte wurde dargestellt. Bis vor kurzem lief ein groß angelegter Trageversuch bei der Bayerischen Polizei. Inzwischen ist entschieden, dass die neue Farbe bei den Bayerischen Polizeiuniformen blau sein wird.

Der Saal der Sparkasse bot einen würdigen Rahmen für die Veranstaltung. Nachdem vor 25 Jahren die erste öffentliche Veranstaltung des Förderkreises dort stattgefunden hatte (07.02.1990) waren die Förderkreis-Verantwortlichen sehr dankbar, dass die Jubiläumsveranstaltung wieder im Sparkassensaal stattfinden konnte.

Die Idee der Gründer ist bis zum heutigen Tage attraktiv: Ein Beleg dafür ist die Zahl der Mitglieder. Aus anfänglich knapp 20 Mitgliedern sind inzwischen 126 Mitglieder geworden.

 

Thomas Rauscher  

 

 

Meistgelesene Artikel

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Fürstenfeldbruck – „Ich mache es! Ich will Bürgermeister werden!“, dies gab Thomas Lutzeier am Sonntag in facebook in einer Gruppe bekannt, die er …
Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Kommentare