Zuletzt wurde ein Senior im Landkreis Dachau Opfer von Betrügern –  Sofort die Polizei benachrichtigen, wenn Unbekannte am Telefon Geld verlangen

Polizeipräsidium warnt: Neue Fälle von Enkeltrickbetrug im Landkreis FFB

+
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord warnt erneut vor Enkeltrickbetrügern. Betroffene sollten auflegen und sofort die Polizei benachrichtigen.

Fürstenfeldbruck – Nicht nur im Raum München und zuletzt in Dachau, sondern auch in den Landkreisen Starnberg und  Fürstenfeldbruck sind wieder Enkeltrick-Betrüger unterwegs. Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in Ingolstadt teilte am 20. Januar mit, dass sich an diesem Tag bereits 8 Bürger aus dem Landkreis FFB  gemeldet haben, bei denen ein betrügerischer Anruf nach dem Motto "Rate mal, wer dran ist?" eingegangen ist. 

 Im Laufe des  Dienstag, 20. Januar,  meldeten sich bei der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck bereits 8 Geschädigte, bei denen versucht wurde mit der bekannten Masche „Enkeltrick“ Geld zu ergaunern. Die Masche ist  –  so die Polizei –   immer die gleiche. Unbekannte Anrufer erschleichen sich das Vertrauen (meist) älterer Personen, indem sie sich zunächst mit den einleitenden Worten "Rate mal, wer dran ist?" als nahe Verwandte oder Bekannte ausgeben. Mal meldet sich ein Unbekannter, der sich als angeblicher Neffe ausgibt, mal eine junge Frau, die vorgibt, die Nichte zu sein, die dringend auf finanzielle Hilfe für einen Immobilienkauf angewiesen sei.

Ist die Täuschung gelungen, wird eine finanzielle Notlage vorgegaukelt, die nur mit einer Übergabe von Bargeld gelöst werden könne. Die Angerufenen werden dazu gedrängt, vorhandene Bargelder einem unbekannten Abholer zu übergeben - in manchen Fällen als vermeintliche Angestellte eines Notariats -  die oder der im Auftrag des Anrufers unterwegs sei. 

Gegebenenfalls werden sie zuvor aufgefordert, Bargeld bei der Bank abzuholen. Nach Aussage von Ermittlern üben die unbekannten Anrufer Druck auf die Senioren/innen aus und schärfen ihnen ein, nichts über den Verwendungszweck der Abhebung gegenüber den Bankangestellten preiszugeben.

 Bei den Tätern handelt es sich um international operierende Betrügerbanden, die meist aus dem osteuropäischen Raum professionell gelenkt werden. 

Die Kripo Fürstenfeldbruck rät:   Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt !   Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert ! Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen ! - Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis !   Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen !   Informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt !  Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige !  Informieren Sie auch Ihre Verwandten und Bekannten über diese äußerst hinterlistige Form des Betrugs !

Aktenzeichen XY hatte vor wenigen Tagen ein echtes Enkeltricktelefonat gesendet (nachzuhören auf youtube) das die Polizei heimlich aufgezeichnet hatte, Beweis für die Skrupellosigkeit, mit der diese kriminellen Banden alte, hilflose Menschen in die Falle locken. Die Polizei geht von einer hohen Dunkelziffer aus, denn wer als alter Mensch auf solche Betrüger hereingefallen ist und einen beträchtlichen Teil seines Sparguthabens verloren hat, verschweigt es oft aus Scham.

Meistgelesene Artikel

"Wenn es viel schneit wird es schon stressig"

Fürstenfeldbruck – Rund 45 Mitarbeiter arbeiten beim Bauhof in Fürstenfeldbruck und kümmern sich um Straßenarbeiten, Reparaturen und …
"Wenn es viel schneit wird es schon stressig"

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Kommentare