Extasy und Co.

Verwerflich war nicht das viele Bargeld, das ein 17-Jähriger aus Emmering hortete, sondern die hohen Mengen an Rauschgift, die die Kriminalpolizei bei ihm fand. Foto: Kripo

Ein Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz hat ein 17-Jähriger aus Emmering begangen. Am Sonntag fand die Kriminalpolizei bei ihm beträchtliche Mengen verschiedener Drogen, unter anderem Marihuana und Extasy.

„Aufgrund anderweitiger Ermittlungen wurde die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeld-bruck auf einen 17-jährigen Jugendlichen aus Emmering aufmerksam“, berichtet die Presse-stelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord. Bei einer Wohungsdurchsuchung der elterlichen Wohnung fanden die Ermittler dann insgesamt 58 Gramm Amfetamin, 429 Stück Ectasytabletten und zwei Gramm Marihuana. Dazu stellten sie auch noch eine Feinwaage und mehrere hundert Euro Bargeld sicher. Die Herkunft des Rauschgiftes muss noch ermittelt  werden.  Den Jugendlichen erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Drei Autos prallen gegen Bäume

Landkreis - Gleich dreimal passierte es, an drei verschiedenen Stellen: Autofahrer prallten gegen Bäume, nachdem sie die Kontrolle über ihren Wagen …
Drei Autos prallen gegen Bäume

Kommentare