Welcher Beruf passt zu mir?

+
Sie informierten über die Fachmesse „Vocatium“ (v. li.): Franziska Faulhaber, Jasmin Widmann (beide IfT-Institut9), Landrat Thomas Karmasin und Heidi Harnisch sowie Kathrin Müller-Albertshofer (Ausbildungs- u. Bildungsberatung Landratsamt).

Fürstenfeldbruck – Welche Berufe passen zu mir, was sind meine Fähigkeiten und welche Voraussetzungen benötige ich? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigen sich häufig die Schülerinnen und Schüler der Vorabgangsklassen aller Schulformen. Unter Mitwirkung des Landratsamtes Fürstenfeldbruck bietet das Institut für Talententwicklung (IfT) am 6./7. Mai 2015 die „Vocatium Fürstenfeldbruck“, eine Fachmesse für Ausbildung und Studium, im Veranstaltungsforum Fürstenfeld an.

„Es ist uns enorm wichtig, dass insbesondere unsere mittelständischen Unternehmen eine Chance haben, geeignete Auszubildende und Studierende zu finden“, sagte Landrat Thomas Karmasin bei der Begrüßung der Info-Veranstaltung am 15. Oktober im großen Sitzungssaal im Brucker Landratsamt, zu den anwesenden Unternehmern und Vertretern der Schulen. Auch im Hinblick auf den Fachkräftemangel halte er die Fachmesse für bedeutend. „Umgekehrt erhalten junge Menschen im Landkreis eine tolle, sehr professionelle Gelegenheit, sich auf den Berufseinstieg vorzubereiten und sich direkt vor Ort zu bewerben.“ Auch die Fachstelle Ausbildungs- und Bildungsberatung des Landratsamtes nahm an der Info-Veranstaltung teil. 

Das Messekonzept, das von der Initiative „Deutschland! Land der Ideen“ ausgezeichnet wurde, wird an über 50 Standorten bundesweit mit großem Erfolg praktiziert. In Fürstenfeldbruck fand die Fachmesse bereits von 2009 bis 2013 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld statt. Nach einjähriger Pause kommt das hochwertige Messeangebot auf Wunsch von Ausstellern und Schulen wieder nach Bruck zurück. Das besondere an „Vocatium“ ist, dass die Schülerinnen und Schüler bereits im Vorfeld informiert werden und selbst Gespräche mit Firmen oder Hochschulen vereinbaren können. Zwischen den Jugendlichen einerseits und den Ausbildungsbetrieben, Fachschulen, Hochschulen und Institutionen andererseits werden für die Vocatium-Messen passgenaue vorbereitete berufsorientierte Gespräche arrangiert. Diese sind für die Schülerinnen und Schüler deutlich ergiebiger als spontane Kontakte, stellten Jasmin Widmann und Franziska Faulhaber vom IfT-Institut das Konzept vor. 

Die Schülerinnen/Schüler führen das vorbereitete Gespräch zumeist mit den Inhabern genau der Berufe, für die sie sich interessieren. „Gute Gespräche motivieren die Jugendlichen, bescheren ihnen Erfolgserlebnisse. Sie erfahren, dass sie mit einer ziel- gerichteten inneren Einstellung punkten können“, erläuterte Faulhaber. Ziel ist es, die Jugendlichen zu unterstützen, passende Ausbildungsberufe oder Studiengänge zu finden. Dabei sollen die Jugendlichen so intensiv auf die Messe vorbereitet werden, dass sie selbstbewusst an die jeweiligen Aussteller herantreten und ihre beruflichen Vorstellungen formulieren können. 

Zwei Wochen vor der Messe werden die Gesprächstermine vereinbart, so dass die Schülerinnen und Schüler genügend Zeit haben, Bewerbungsmappen zu erstellen und sich auf die Gespräche auf Augenhöhe vorzubereiten. Den Schülern, die sich besonders gut auf ihre Messegespräche vorbereitet haben, winkt eine Anerkennung in Form eines Zertifikats, das man etwa bei späteren Bewerbungen beilegen kann. Im Vorfeld der Fachmesse beabsichtigt das IfT-Team rund 3.000 Schüler von rund 35 Schulen über die Aussteller der Veranstaltung zu informieren. Nach den Präsentationen in den Schulen erhalten die Schüler Anmeldebögen. Dabei können sie bis zu vier Gesprächs- wünsche benennen. Bisher haben sich bereits 1.000 Schüler angemeldet und 17 Unternehmen zugesagt. Weitere Infos: f.faulhaber@if-talent.de oder ausbildungsberatung@lra-ffb.de.

Dieter Metzler

Meistgelesene Artikel

"Wenn es viel schneit wird es schon stressig"

Fürstenfeldbruck – Rund 45 Mitarbeiter arbeiten beim Bauhof in Fürstenfeldbruck und kümmern sich um Straßenarbeiten, Reparaturen und …
"Wenn es viel schneit wird es schon stressig"

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Kommentare