Das neue Motto lautet "Fasching mit Herz" – Zusammenschluss von 20 Faschingsgesellschaften rund um München 

Empfang der Prinzenpaare beim Landrat 

+
Empfang bei Landrat Thomas Karmasin am "rußigen Freitag" für die Prinzenpaare und die Vorsitzenden der Faschingsgesellschaften.

Fürstenfeldbruck  - Am rußigen Freitag, 28. Februar 2014, empfing Landrat Thomas Karmasin die Vorsitzenden der Faschingsgesellschaften zusammen mit den Prinzenpaaren der laufenden Faschingssaison. Die Prinzenpaare präsentierten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landratsamtes sowie Landrat Thomas Karmasin eine Tanzeinlage aus ihrem Showprogramm.

"Fasching hat Herz" - der neue Faschingsorden "only number 1" der Faschingsfreunde FFB e.V., die sich mit 20 Faschingsgesellschaften rund um München zusammengeschlossen haben zur Erhaltung der närrischen Tradition.

Folgende Faschingsgesellschaften und Prinzenpaare haben am Empfang teilgenommen: Showtanzgruppe FUN UNLIMITED Kinderprinzenpaar: Sina I. und Simon I. Faschingsgilde Olching Prinzenpaar: Martina III. und Patrick I. Olchinger Tanzfreunde Kinderprinzenpaar: Valentina I. und Florian I. Heimatgilde Fürstenfeldbruck Prinzenpaar: Birgit I. und Daniel II. Faschingsfreunde Fürstenfeldbruck Prinzenpaar: Kristina I. und Gunnar I.


Besuch von Prinz Gunnar I. (Prinzessin Kristina I. musste sich von ihrer Grippe erholen) in der Geschäftsstelle des Kreisboten FFB, r. 1. Vors. Faschingsfreunde FFB e.V., Jürgen Völkl, daneben die Mediaberaterinnen Romina Reinhard (l.) und Lara Klotzbücher (r.), dahinter l. Benjamin Miskowitsch, stellv. Anzeigenleiter und Ex-Faschingsprinz. 

Fasching hat Herz“ lautet das neue Motto für den Zusammenschluss von 20 Faschingsgesellschaften rund um München, zu sehen auf den „Fan-Schals“ in anregendem Rot-Weiß. Damit wollen die begeisterten „ Faschingsfreunde Fürstenfeldbruck e.V. „ und andere Vereine die Tradition in die nächste Generation weitertragen und das närrische Lebensgefühl erhalten . Den Schal trug auch Prinz Gunnar I. bei seinem Besuch in der Geschäftsstelle/Redaktion des KREISBOTEN Fürstenfeldbruck am „Rußigen Freitag“. Begleitet wurde der Prinz von dem seit vier Jahren amtierenden 1. Vorsitzenden Jürgen Völkl (r.), dessen Ehefrau Anja Völkl (nicht auf dem Foto) seit Jahren die PR-Arbeit des Vereins und viele andere ehrenamtliche Aufgaben auch für den Vereins-Nachwuchs engagiert wahrnimmt. Kristina I., die Faschingsprinzessin war leider verhindert - sie kurierte ihre Grippe aus, damit sie für das restliche Dutzend Auftritte in der Schlussphase des langen Faschings fit bleibt. Ersatzweise wurden Gunnar I. , der den neuen Faschingsorden „only number 1“ auch dem Ex-Prinzen und stellv. Anzeigenleiter Benjamin Miskowitsch (hintere Reihe) verlieh sowie der KB-Redaktion, zwei reizende „Hof-Damen“ zur Seite gestellt: Die beiden Mediaberaterinnen des KREISBOTEN, Romina Reinhard (l.) und Lara Klotzbücher (r.) übernahmen den „Begleitschutz“ für den Prinzen, der im wirklichen Leben noch als Zeitsoldat bei der Bundeswehr dient und bald seine Ausbildung als Maschinenbautechniker beginnt, routiniert.

redkb/H.S.

Meistgelesene Artikel

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Fürstenfeldbruck – „Ich mache es! Ich will Bürgermeister werden!“, dies gab Thomas Lutzeier am Sonntag in facebook in einer Gruppe bekannt, die er …
Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Kommentare