Volksbegehren gegen Studienbeiträge

30 000 Unterschriften

+
Fraktionsvorsitzender Gottfried Obermair (Mitte) mit den beiden zuständigen Landtagsabgeordneten der Freien Wähler, Prof. Dr. Michael Piazolo (links) und  Dr. Hans-Jürgen Fahn (rechts) 

Maisach – Für das Volksbegehren gegen Studienbeiträge setzen sich die Freien Wähler der Gemeinde Maisach ein. Sie sammelten knapp 30 000 Unterschriften. 

Die Freien Wähler der Gemeinde Maisach begrüßen die positive Entscheidung des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs zum „Volksbegehren gegen Studienbeiträge“. 25.000 Unterschriften wären erforderlich gewesen – knapp 30.000 Unterschriften konnten gesammelt werden. Bereits im November 2011 haben die Maisacher mit Fraktionsvorsitzenden Gottfried Obermair   den beiden zuständigen Landtagsabgeordneten der Freien Wähler, Prof. Dr. Michael Piazolo (links) und Hr. Dr. Hans-Jürgen Fahn   als eine der ersten Ortsverbände in Bayern eine vollständig ausgefüllte und bestätigte Unterschriftsliste für ein Volksbegehren abgegeben. „Bildung und Wissen“, so Obermair, „sind Bayerns Rohstoffe der Zukunft. Besonders bei der Energiewende brauchen wir künftig Leute, die mit Forschung neue, effiziente und günstige Produkte zur Strom- und Wärmeerzeugung marktreif entwickeln. Und wir brauchen genauso im Handwerk gut ausgebildete Leute und somit ist es zwangsläufig, dass auch in einem nächsten Schritt die Kosten für die Meisterausbildungen erlassen werden.“

 


Meistgelesene Artikel

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Fürstenfeldbruck – „Ich mache es! Ich will Bürgermeister werden!“, dies gab Thomas Lutzeier am Sonntag in facebook in einer Gruppe bekannt, die er …
Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Germering - Den vergangenen Freitag, den 13. Januar wird eine 51 jährige Frau aus Germering wohl noch länger als sehr unangenehm in Erinnerung …
Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Kommentare