1. Fürstenfelder Bildungsfest - Bildung hat immer Konjunktur

Unter dem Motto „Leben, Lernen, Vernetzen“ führt das Veranstaltungsforum Fürstenfeld wenige Tage nach dem Beginn des neuen Schuljahres das „1. fürstenfelder Bildungsfest“ durch. Mit der zweitägigen Informations-Messe am letzten Wochenende im September wollen die Projektleiter, Dr. Maria Leitenstern-Gulden und Norbert Leinweber, alle interessierten Bevölkerungsgruppen, vom Kindergartenalter bis ins hohe Rentenalter, erreichen und sie über die vielen Bildungs-, Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Region fundiert informieren. Eröffnet wird die Veranstaltung von Ex-Wissenschaftsminister Dr. Thomas Goppel (CSU), der auch die Schirmherrschaft übernommen hat. Sollte das Pilotprojekt von Erfolg gekrönt sein, ist beabsichtigt, das Bildungsfest in einem zweijährigen Rhythmus zu wiederholen.

In Anspielung auf die Wirtschaftskrise meinte der Leiter des Veranstaltungsforums, Leinweber „die Krise wird kommen und wieder gehen, Bildung wird uns aber immer beschäftigen“. Das Veranstaltungsforum biete den idealen Rahmen für die Info-Messe, so Leinweber, der allen Sponsoren und Projektpartnern für ihre Unterstützung dankte. „Wir sind mit dem Thema am Puls der Zeit“, meinte Dr. Leitenstern-Gulden, die mit einigen tausend Besuchern rechnet. Die am Sonntag stattfindende Bundestagswahl werde sich nicht nachteilig auf das Bildungsfest auswirken, glaubt auch Leinweber, dass viele Wähler den Gang ins Wahllokal mit einem Besuch des kostenlosen Bildungsfestes verknüpfen werden. Auf dem Bildungsmarkt präsentieren ca. 60 Anbieter und Teilnehmer ihre vielfältigen Dienstleistungen, informierte Dr. Leitenstern-Gulden, darunter die Agentur für Arbeit, das Berufsförderungswerk München, das Berufliche Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft und die IHK. Speziell an die Jugendlichen aus den Abschlussklassen richtet sich das „Speed-Dating“. Hierbei können sich die Schüler bei ca. 30 Firmen und Unternehmen in etwa 30-minütigen Bewerbungsgesprächen über etwa 200 Ausbildungsplätze informieren. Bereits 250 Schüler haben sich angemeldet, berichtete Dr. Jutta Thinesse-Demel von der Bildungsagentur Fürstenfeld. „Wir wollen ein breitgefächertes Publikum erreichen“, so Dr. Leitenstern-Gulden. Das Bildungsfest solle nicht nur eine streng akademische Form haben, sondern es soll auch der Spaß dabei nicht zu kurz kommen, so Leinweber. Das Bildungsforum bietet darüber hinaus rund 40 informative Vorträge, Workshops und Diskussionen mit renommierten Experten. So können am runden Tisch „Jetzt reden wir“ alle Besucher mitdiskutieren, beispielsweise über die Familie als wichtigster Bildungsort, über richtiges Lernen oder über die Bedeutung des Sports. Aufgelockert wird das Bildungsfest aber auch durch viele attraktive „Mitmach-Angebote“ des Aktionsprogramms sowie zahlreiche Auftritte von Künstlern und Gruppen beim Kulturforum. Am vergangenen Mittwoch stellten die Organisatoren das Programmheft vor, das rechtzeitig vor der Veranstaltung über Schulen und Kindergärten verteilt werden soll. Es solle helfen, sich im Vorfeld gezielt die Veranstaltungen auszusuchen, denn alle könne man unmöglich besuchen, zumal auch viele zeitgleich stattfinden. „Ich bin überzeugt, dass sich das Bildungsfest etablieren wird“, glaubt Brucks Oberbürgermeister Sepp Kellerer an den Erfolg der Veranstaltung. Es gebe ständig neue Bildungsangebote, die vielen gar nicht bekannt seien, meinte Kellerer weiter und erinnerte dabei an die vom Bayerischen Gemeindetag unterstützte Aktion „Tag der Ausbildung“ am 7. September. Trotz der Wirtschaftskrise würden viele Betriebe darüber klagen, dass sie keine qualifizierten Leute finden, so der Brucker Rathauschef, daher freue er sich auf das Bildungsfest.

Meistgelesene Artikel

Drei Autos prallen gegen Bäume

Landkreis - Gleich dreimal passierte es, an drei verschiedenen Stellen: Autofahrer prallten gegen Bäume, nachdem sie die Kontrolle über ihren Wagen …
Drei Autos prallen gegen Bäume

Faschings-Party-Meile in Bruck

Fürstenfeldbruck – Die Heimatgilde „Die Brucker“ verwandelt den Geschwister- Scholl-Platz (Center Buchenau) am Rosenmontag, 27. Februar, von 11 bis …
Faschings-Party-Meile in Bruck

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Kommentare