2. Fürstenfelder Bildungsfest Ende Mai 2011 - Ein Wochenende zum Schlauwerden

Veranstalter und Sponsoren freuen sich auf das 2. Bildungsfest (v. li.): Sonja Lischka, Ev. Bildungswerk; Dirk Hoogen, Sparkasse; Michaela Bock Agenda 21; Norbert Leinweber, Veranstaltungsforum; Dr. Maria Leitenstern-Gulden, Projektleiterin; Achim Puhl, VhS Puchheim; Sylvia Degelmann, Veranstaltungsforum; Karin Wolfrum, Kester-Haeusler-Stiftung; Christine Hoeppner, Brucker Forum. Foto: Dieter Metzler

Über 5.000 Besucher kamen 2009 zum ersten Bildungsfest ins Veranstaltungsforum Fürstenfeld. Das Interesse sowohl unter den Besuchern als auch unter den Ausstellern war riesengroß, so dass dem zweiten Bildungsfest, das im jährlichen Wechsel mit den Gesundheitstagen stattfindet, nichts im Wege steht. Die Projektleiterin Dr. Maria Leitenstern-Gulden und Norbert Leinweber vom Veranstaltungsforum sind sich sicher, an den Erfolg anknüpfen zu können.

97 Prozent der Besucher sprachen sich bei einer Befragung für eine Fortsetzung der vielfältigen Informationsbörse aus, informierte Leinweber bei der Pressekonferenz am 8. April. 92 Prozent habe die Veranstaltung sehr gut gefallen. Auch die Aussteller zeigten sich zufrieden. 65 Prozent signalisierten, erneut mitzumachen. Ansprechen soll auch heuer das Bildungsfest alle Bildungsinteressierten: Familien, Schüler, Studenten, Erzieher, Lehrer, Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Senioren. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen, Vorträgen, Workshops, Aufführungen ist frei. Unter dem Motto „leben, lernen, vernetzen“ laden die Veranstalter am Wochenende 21./ 22. Mai zum zweiten großen Bildungsfest ein. Über 100 Anbieter präsentieren an beiden Veranstaltungstagen auf dem gesamten Areal des Veranstaltungsforums, im Stadtsaal, in der Tenne und den Außenanlagen ein attraktives, abwechslungsreiches Programm für alle Altersgruppen, wobei auch Sport, Spiel, Musik und Tanz nicht zu kurz kommen, versicherte Projektleiterin Dr. Leitenstern-Gulden. Das Bildungsforum bietet rund 50 informative Vorträge, Workshops und Diskusionen von der Kindererziehung über die digitale Fotografie bis hin zum verantwortungsvollen Konsum. Auf der Waaghäuslwiese informieren 20 Aussteller zum Thema „Bewahrung der Schöpfung“, über erneuerbare Energien, berichtete Sonja Lischka vom evangelischen Bildungswerk. In Kooperation mit Agenda 21 vom Landratsamt liefert die Nachhaltigkeitsmeile darüber hinaus Informationen zu den Themen Wohnen und regionale Lebensmittel. Die Klangwerkstatt und etliche Experimentierstationen wecken die Forscherlust bei Kindern und Jugendlichen. Das Lesezelt lockt mit spannenden Geschichten kleine und große Zuhörer. Beim Speed-Dating können Schüler/innen bei rund 30 Unternehmern aus der Region im 20-Minuten-Takt auf Lehrstellensuche potentielle Arbeitgeber von ihren Fähigkeiten überzeugen und erste Kontakte knüpfen. Eröffnet wird das Bildungsfest am Samstag, 21. Mai, 12 Uhr, durch Oberbürgermeister Sepp Kellerer. Grußworte sprechen der Schirmherr, Landrat Thomas Karmasin und der Co-Schirmherr Prof. Dr. Volker Thieler, Vorstandsvorsitzender der Kester-Haeusler-Stiftung sowie der Geschäftsführer der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbW), Thomas Benz.

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Kommentare