In der Herde am Fußbergmoos wurde der Stier ausgetauscht 

Jetzt sorgt "Amor" für Nachwuchs in der LBV-Heckrinderherde  

+
Der neue Stier fühlt sich in der Herde bereits wie zuhause. In den kommenden Monaten wird sich zeigen, ob er seinem Namen „Amor“ Ehre macht.

Puchheim –  Ein neuer Stier für die Heckrinderherde des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) im Fußbergmoos wurde nach langer Suche gefunden: "Amor" stammt aus einem Hof hinter Augsburg und wird "Attila" ablösen, der nun in einer anderen Heckrinderherde untergebracht wurde.  Der Landesbund für Vogelschutz, Kreisgruppe FFB, Puchheim,  sucht nun einen Paten, der etwas zu den Haltungskosten beiträgt. 

 Nach langjähriger Suche ist es der Kreisgruppe des LBV auf einem Hof hinter Augsburg endlich gelungen, einen passenden Stier für die Heckrinderherde zu finden, die im Fußbergmoos für die Biotoppflege mit verantwortlich ist. Dies war dringend notwendig, um das Problem der Inzucht zu vermeiden. Der neue Stier, der den stolzen Namen „Amor“ trägt, wurde am Freitag vergangener Woche gegen "Attila" getauscht. Er fühlt sich bereits rundum zuhause! Auch "Attila" geht es bestens. Er lebt in Zukunft unter ganz ähnlichen Bedingungen, wie bisher - also in einer kleinen Heckrinderherde, ganzjährig in Freilandhaltung! Für „Amor“, der hoffentlich in Zukunft für viel gesunden Nachwuchs sorgen wird, sucht der LBV noch einen Paten, der mithilft, die Kosten für die Haltung des Tieres zu senken. Paten- und damit auch noch namenlos ist auch der jüngste Stier in der Herde, der vor einem halben Jahr, nämlich Mitte Juni 2013 geboren wurde. Die Patenschaft für die beiden Stiere werden zunächst für maximal zwei bzw. drei Jahre vergeben. Interessenten an einer Patenschaft melden sich am besten in LBV-Geschäftsstelle am Alois-Harbeck-Platz 3 in Puchheim - persönlich, oder unter fuerstenfeldbruck@lbv-ffb.de bzw. 089/ 800 1500

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Kommentare