Hunde vergiftet - Fürstenfeldbrucker Polizei ermittelt - Dosenfutter mit blauem Schneckenkorn versetzt

Zwei Hunde erkrankten in Althegnenberg nach Aufnahme von Giftködern. Bislang konnten auf vier Grundstücken in der Oberndorfer Straße, Sudetenstraße und Am Dornet Giftköder aufgefunden werden. Je Grundstück waren an zwei bis drei Stellen mehrere Köder ausgelegt. Bei den Ködern handelt es sich um Dosenfutter, das mit blauem Schneckenkorn versetzt war.

Zwei Hunde haben die Köder nicht angeommen. Erstmals erkrankte am Mittwoch, 9. 6. gegen 14 Uhr ein Hund der Rasse "Berger des Parenees". Sein Zustand ist noch kritisch. Ein weiterer Hund der Rasse "Samujede" gestern abend. Beide befinden sich in der Tierklinik Germering. Symptome nach Aufnahme sind Krämpfe, Schütteln und Lähmungen. Die Ermittlungen hat ein Hundeführer der Polizei in Fürstenfeldbruck übernommen. Bislang liegen jedoch keinerlei Täterhinweise vor.

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Kommentare