Rally Obedience Gruppe machte den Anfang beim Saisonsport im PSV FFB Team

Neue Hundesportart beim Polizei- und Schutzhundeverein

+
Mira Nordgerling mit Labradoodle Lola.

Fürstenfeldbruck - Erfolgreicher Saisonstart der Brucker Hundesportler:  Bereits sehr erfolgreich waren in diesem Frühjahr die Hundesportler des Polizei- und Schutzhundevereins Fürstenfeldbruck. Den Anfang machte die neu gegründete Rally Obedience Gruppe. Rally Obedience ist eine neue Hundesportart aus den USA, bei der über einen beschilderten Parcours diverse Gehorsamselemente gezeigt werden. Im Gegensatz zu allen anderen Hundesportdisziplinen darf hier dem Hund mit Belohnungen und Aufmunterungen geholfen werden. Beim ersten Start Anfang März konnte Karin Benker mit Mix Lilly Fee die Leistungsklasse 1 mit der Maximalpunktzahl von 100 Punkten gewinnen. 

 Kurz darauf gewann Thomas Nordgerling mit Labradoodle Lola beim Turnier in Teublitz (Oberpfalz) ebenfalls die Klasse 1 mit 93 Punkten und qualifizierte sich für die nächste Leistungsstufe. Mit der gleichen Punktzahl kam das Team bei seinem ersten Auslandsstart in Salzburg auf einen hervorragenden 2.Platz. Am 17.April stieg die Turnierhundsportgruppe in die Wettkampfsaison ein. Mit 8 Startern traten sie beim Turnier des PSV München 1912 in Daglfing an. Die Leistungen litten etwas unter dem Dauerregen. Die besten Ergebnisse der Brucker Starter zeigten Verena Mayer mit Border Collie Velvet, die mit einer Zeit von 7,21 min über die 2 km Geländestrecke die schnellste an diesem Tag war und im Vierkampf (eine Gehorsamsübung und drei Laufdisziplinen) Tobias Heckmann mit Hovawart Daxi. Er gewann mit 274 Punkten die Männerklasse der Leistungsklasse 3 und war damit Tagesbester aller Vierkampfstarter.

Auch im abschließenden Shorty-Staffellauf lag ein PSV FFB Team am Ende vorne: die beiden Emmeringer Fritz Haeggberg mit Mini Australian Shepherd Kate und Michael Benker mit Mix Soferl setzen sich klar gegen die 9 Konkurrenten aus München, Dachau, Schwabmünchen, Königsbrunn, Windach und zwei weiteren Brucker Teams durch. Schon eine Woche später waren die Turnierhundsportler in Dachau am Start. Hier steigerte sich Verena Mayer mit Velvet auf ausgezeichnete 6,39 min über die 2 km Strecke, die durch die Amperauen führte.

 Im Vierkampf konnte Mira Nordgerling mit Labradoodle Lola in der Leistungsklasse 2 mit 266 Punkten einen Klassensieg für die Brucker erringen. Im abschließenden Mannschaftsverfolgungscup kam das Team PSV Fürstenfeldbruck 1 (Vierkampf: Fritz Haeggberg mit Kate und Immo Looschen mit Airedale Varo, Geländelauf: Verena Mayer mit Velvet) auf den 2. Platz. Im abschließenden Geländelauf konnte der Schwabmünchner Läufer Matthias Schleifer mit dem weißen Schäferhund Balu die Brucker noch überholen und so verhindern, dass diese nach 2014 und 2015 zum dritten Mal den Wanderpokal nach Hause nehmen konnten. Am gleichen Tag fand die Frühjahrsprüfung beim PSV Fürstenfeldbruck statt. 4 Hundeführer konnten den theoretischen Sachkundenachweis ablegen und haben damit die Voraussetzungen geschaffen, demnächst die ersten Prüfungen mit ihren Hunden ablegen zu können.

Alle 8 gestarteten Teams bestanden die Begleithundeprüfung. Auch die vier Fährtenprüfungen konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Hier war Gabi Mühlbauer mit dem Deutschen Schäferhund Accesso die beste (94 von 100 Punkten). 

Erich Schlögl

Meistgelesene Artikel

Nach Abriss folgt Aufbau

Fürstenfeldbruck – Ein bedeutendes Schulbauprojekt des Landkreises Fürstenfeldbruck ist einen wesentlichen Schritt vorangekommen: Schulleiterin und …
Nach Abriss folgt Aufbau

Neue Buslinie im Landkreis

Landkreis – Die Gemeinden präsentierten die neue, zwischen Olching, Gröbenzell und Puchheim verkehrenden MVV-Regionalbuslinie 832, die ab 12. …
Neue Buslinie im Landkreis

Überfall auf Schreibwarenladen

Germering - Zwei unbekannte, vermummte Männer tauchten am Mittwoch, 23. November, gegen 17 Uhr in einem Schreibwarenladen in der Friedenstraße auf …
Überfall auf Schreibwarenladen

Kommentare