Interesse an Afrika - JU Olching unterstützt Kindergarten in Tansania

Mit den Problemen Afrikas setzt sich die Junge Union schon seit vielen Jahren auseinander. Es gibt in der Entwicklungpolitik viele die reden, aber nur wenige, die handeln. Darum macht jetzt die Junge Union Olching ihr eigenes kleines Projekt. „Wir wollen Erfahrung sammeln. Mit den Kontakten nach Afrika wollen wir lernen, was den Menschen dort wirklich wichtig ist," so der Vorsitzende Florian Schalk.

Der Kindergarten "twins day care and nusery school" in Dar es Salam besitzt außer den vier Wänden nicht viel. Darum hat die Junge Union in einer ersten Aktion Kuscheltiere gesammelt, die nach Tansania gehen. Kinder in Afrika haben fast keine Spielsachen. Um die pädagogische Arbeit im Kindergarten gestalten zu können wird Spielmaterial benötigt. Mit den Kuscheltieren sollen spezielle Rollenspiele mit den Kindern gemacht werden. Speziell für die Jungen gibt es noch Spielzeugautos. In Zusammenarbeit mit einer größeren "Eine-Welt-Organisation" werden Kuscheltiere und Spielzeugautos mit einem großen Container nach Afrika gebracht. Die Leiterin des Kindergartens Ajjalah M. Songambele wünscht sich noch weiteres pädagogisch wertvolles Spielzeug. Zudem werden noch für den Außenbereich Schaukeln, Rutschen und Klettergerüste benötigt. Diese sollten aber im Land hergestellt werden. Zum einen wäre der Transport teuer. Zum anderen will man auch den tansanischen Handwerkern Arbeit geben. Auf längere Sicht wünscht sich die Kindergartenleiterin eine Partnerschaft mit einem deutschen Kindergarten. Die aus Tansania stammende Tina Chuma ist Mitglied der Jungen Union Olching. Sie hat in dem Kindergarten in Dar es Salam gearbeitet. Sie weiß natürlich am besten, was wichtig für die Kinder in Dar es Salam ist. Die Spielsachen wurden von Mitgliedern der CSU, der Jungen Union und der Frauen Union gespendet. Die Junge Union Olching wird sich weiter engagieren.

Meistgelesene Artikel

"Wenn es viel schneit wird es schon stressig"

Fürstenfeldbruck – Rund 45 Mitarbeiter arbeiten beim Bauhof in Fürstenfeldbruck und kümmern sich um Straßenarbeiten, Reparaturen und …
"Wenn es viel schneit wird es schon stressig"

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Kommentare