Gröbenzell wählt am 16. 3. 2014

Bgm. Rubenbauer tritt nicht mehr an

+
Dieter Rubenbauer, seit 2004 Bürgermeister der Gemeinde Gröbenzell, verzichtet auf eine erneute Kandidatur im Jahre 2014.

Gröbenzell – Noch sind es 16 Monate hin, bis in Bayern die nächsten Kommunalwahlen anstehen. Doch eines ist jetzt schon sicher: Wenn am 16. März 2014 in Gröbenzell der Bürgermeister gewählt wird, wird definitiv Amtsinhaber Dieter Rubenbauer nicht mehr auf dem Wahlzettel auftauchen. 

 Dies gaben der CSU-Ortsvorsitzende Thomas Eichler und der CSU-Gemeindefraktionsvorsitzende Thomas Breitenfellner bei einer gemeinsamen Erklärung am 16. November im Rahmen einer Pressekonferenz im Gröbenzeller „Stockwerk“  bekannt, an der Rubenbauer selbst nicht teilnahm.

Bekanntlich brodelt in der Gröbenzeller CSU schon seit längerer Zeit ein interner Machtkampf. Dennoch überraschte Rubenbauer am Vorabend der Pressekonferenz bei einer gemeinsamen Sitzung des Ortvorstandes und der Gemeindefraktion mit seiner Erklärung, dass er sich zurückziehen und nicht mehr als Bürgermeisterkandidat zur Verfügung stehen werde. Noch im Oktober zeigte sich Rubenbauer kämpferisch, indem er sein Interesse an einer erneuten Kandidatur bekundete. Allerdings forderte er als Mitglied des CSU-Wahlkampfausschusses, der die Suche nach einem Nachfolger organisieren soll, eine rasche Entscheidung seiner Partei. 


Bei der jüngsten Bürgerversammlung in Gröbenzell am 16. November gab Rubenbauer nun auch öffentlich offiziell bekannt, nicht mehr als Bürgermeister zu kandidieren. Als Grund nannte Rubenbauer, dass er keinen Wahlkampf gegen einen Teil der eigenen Partei führen wolle.

Rubenbauer, zwölf Jahre Offizier der Bundeswehr und studierter Luft- und Raumfahrtingenieur, zog 2004 als Nachfolger von Dr. Bernd Rieder als 31-Jähriger ins Gröbenzeller Rathaus ein. Dabei setzte sich Rubenbauer mit 59 Prozent gegen den SPD-Kandidaten Franz Eichiner durch. Im Jahre 2008 wurde Rubenbauer in seinem Amt bestätigt, erneut setzte er sich gegen Eichiner durch. 


Sowohl der CSU-Gemeindefraktionsvorsitzende Breitenfellner, als auch der CSU-Ortsvorstand Eichler begrüßten den Entschluss Rubenbauers, bereits zum jetzigen Zeitpunkt bekannt zu geben, dass er nicht mehr antreten werde. „So haben wir ausreichend Zeit für einen neuen Bewerber.“ Derzeit habe die CSU noch keinen neuen Bürgermeisterkandidaten, sagte Breitenfellner. Die rund 200 Parteimitglieder sollen in den nächsten Tagen schriftlich aufgefordert werden, Vorschläge zu machen. Die Kandidatenfindung solle im offenen Dialog mit den Mitgliedern geschehen. Einen neuen Kandidaten will die Gröbenzeller CSU dann im Frühjahr 2013 nominieren.

Nach Aussage von Breitenfellner wird Dieter Rubenbauer nach Ablauf der Legislaturperiode in die freie Wirtschaft wechseln. Bis zu seinem Rückzug aus der Kommunalpolitik werde er aber sowohl mit der CSU-Fraktion zusammenarbeiten als auch sein Amt als Bürgermeister weiter wahrnehmen, teilte Breitenfellner mit. 

Dieter Metzler



Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Kommentare