Wohnungseinbruch

Jogger hält Einbrecher fest

+

Olching – Ein 49jähriger Olchinger war mit seiner Familie nur kurz beim Einkaufen, als sich am 31. Oktober gegen 14.10 Uhr zwei Unbekannte gewaltsam Zutritt zu seinem Haus in der Dachauer Straße in Geiselbullach verschafften. Als die Familie zurückkehrte, konnten die Geschädigten die beiden Täter aus der Wohnung flüchten sehen.

Zusammen mit seinem 14jährigen Sohn nahm der Mann kurzerhand die Verfolgung auf. Ein zufällig vorbeilaufender Jogger wurde auf die Flüchtenden aufmerksam gemacht. Der couragierte Sportler rannte in der Sägmühlstraße einem der Flüchtenden hinterher und konnte ihn festhalten.

Die zuvor verständigte Polizeistreife kam wenig später dazu und nahm den Mann in Gewahrsam. Die sofortige Fahndung nach dem Mittäter mit mehreren Polizeistreifen sowie mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers und eines Diensthundeführers musste ergebnislos abgebrochen werden. Ein Handy, das auf der Flucht weggeworfen wurde, konnte bei einer Absuche des Fluchtweges aufgefunden werden. Die Tatbeute, Bargeld und Ohrschmuck, sowie das Aufbruch-Werkzeug fehlen jedoch.

Der Täter, ein 28jähriger Mexikaner, der sich illegal ohne Visum seit geraumer Zeit in Deutschland aufhält, war bereits wegen Eigentumsdelikten straffällig geworden. Bei den Vernehmungen räumte er die Tat ein. Zu seinem Mittäter hüllte er sich allerdings in Schweigen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Ermittlungsrichter am gestrigen Feiertag einen Untersuchungshaftbefehl.

Ob der Verhaftete und sein bislang unbekannter Komplize Angehörige einer südamerikanischen Einbrecherbande sind, gegen die vor einigen Monaten bereits im Raum Ingolstadt Ermittlungen geführt wurden, bedarf noch intensiven Recherchen. Hier stehen die Ermittlungen erst ganz am Anfang. Ebenso werden mögliche Zusammenhänge mit zurückliegenden Einbrüchen geprüft. Der hilfsbereite Jogger verließ unmittelbar nach Eintreffen der Polizeistreife die Szenerie. Er wird dringend als Zeuge gesucht. Möglicherweise kann er Angaben zu dem zweiten Flüchtigen machen. Die Polizei bittet den Mann daher, sich unter Telefon: 08142/293-0 mit der Olchinger Polizei in Verbindung zu setzen. Ebenso werden Zeugen gesucht, die in diesem Zusammenhang im Bereich der Olchinger Schulstraße, Amperbrücke, Bgm.-Drey-Straße im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Die an den Tag gelegte Zivilcourage aller Beteiligten war vorbildlich, wenngleich beherztes Eingreifen nicht in jedem Falle empfohlen werden kann. In diesem Falle wurde jedoch alles richtig gemacht. Die Geschädigten nahmen gemeinsam die Verfolgung auf und hatten offenbar das offensichtliche Fehlen einer Bewaffnung richtig gedeutet und sich der Situation gewachsen gefühlt. Wären allerdings Waffen im Spiel gewesen, wäre es besser gewesen, es bei einer Verständigung der Polizei zu belassen.

pi

Meistgelesene Artikel

Nach Abriss folgt Aufbau

Fürstenfeldbruck – Ein bedeutendes Schulbauprojekt des Landkreises Fürstenfeldbruck ist einen wesentlichen Schritt vorangekommen: Schulleiterin und …
Nach Abriss folgt Aufbau

Neue Buslinie im Landkreis

Landkreis – Die Gemeinden präsentierten die neue, zwischen Olching, Gröbenzell und Puchheim verkehrenden MVV-Regionalbuslinie 832, die ab 12. …
Neue Buslinie im Landkreis

Fachkräftebedarf ungebrochen

Fürstenfeldbruck – Der Landkreis Fürstenfeldbruck betreibt seit Jahren eine aktive Wirtschaftsförderung. Für die strategische Ausrichtung dieser …
Fachkräftebedarf ungebrochen

Kommentare