Festgottesdienst und Stehempfang am 14. Juni, 10 Uhr in St. Laurentius 

700-Jahrfeier der Pfarrei Grunertshofen/Luttenwang 

+
Die Pfarrei Grunertshofen/Luttenwang begeht  700-jähriges Jubiläum mit einem Festgottesdienst am 14. Juni, 10 Uhr.

Grunertshofen/Luttenwang – Die  Pfarrei Grunertshofen/Luttenwang begeht ihr 700-jähriges Jubiläum mit Festgottesdienst und Stehempfang am 14. Juni ab  10 Uhr. Die Ursprünge gehen bis auf das Jahr 1315 zurück. 

 Die heutige Pfarrei Grunertshofen/Luttenwang, an der westlichsten Ecke der Erzdiözese München-Freising und an die Diözese Augsburg grenzend gelegen, wird 1315 erstmalig genannt. Zu ihr gehörten zeitweise auch die umliegenden Orte Adelshofen und Nassenhausen. 

Die Frühgeschichte der Pfarrei ist durch das Abhandekommen vieler Schriften und Zeugnisse im Dreißigjährigen Krieg heute kaum zugänglich. In der ältestesten noch erhaltenen Urkunde des Pfarrarchivs vom September 1379 bestätigt Probst Ulrich von Schäftlarn jedoch, dass das Kloster jährlich für den Zehent in Nassenhausen zwei Metzen Roggen als „Seelgerät“ an den Pfarrer von Grunertshofen geben müsse. Die Pfarrkirche St. Laurentius in Grunertshofen, ein kleines Juwel ländlicher Barock-Rokoko-Baukunst, ist in unmittelbarer Nähe des durch den Freiherrn von Füll gegen 1603 gründlich umgebauten Schlosses und heutigen Landschulheimes gelegen. Das zweite Gotteshaus der neu organisierten Pfarrgemeinde ist die mit Ursprung im Jahr 755 datierte Filialkirche Mariä-Himmelfahrt in Luttenwang. Neben den heutigen Pfarreien Mammendorf, Adelshofen/Nassenhausen und Jesenwang wurde die Pfarrei Grunertshofen/Luttenwang mit seiner 1988 erfolgten Gründung im Pfarrverband Mammendorf zusammengeführt.

Das Jubiläum ist Anlass zu einem großen Festgottesdienst mit Orchestermesse und Kirchenchor, der am 14. Juni um 10 Uhr in St. Laurentius in Grunertshofen gefeiert wird. Der Pfarrgemeinderat Grunertshofen/Luttenwang lädt zu einem anschließenden Stehempfang im Neubautrakt des Landschulheimes zu Gespräch und Austausch mit Vertretern aus Gemeinden, Vereinen und Kirche. Eine kleine Bilderschau gibt Einblicke in die Geschichte der Pfarrei. Alle Bürger und Bürgerinnen des gesamten Pfarrverbandes sind dazu sehr herzlich eingeladen.

Meistgelesene Artikel

"Wenn es viel schneit wird es schon stressig"

Fürstenfeldbruck – Rund 45 Mitarbeiter arbeiten beim Bauhof in Fürstenfeldbruck und kümmern sich um Straßenarbeiten, Reparaturen und …
"Wenn es viel schneit wird es schon stressig"

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Kommentare