Jubiläumskonzert am 26. Juni - 1951 war der Verein noch eine Männerdomäne - Heute hat Marina Osipova die musikalische Leitung

Gesangsverein Mammendorf feiert 135-jähriges Bestehen

+
Der Gesangverein Mammendorf lädt zum Jubiläumskonzert ein.

 Mammendorf – Am Sonntag, 26. Juni um 19.30 Uhr lädt der Gesangverein Mammendorf zu einem unterhaltsamen Jubiläumskonzert im Bürgerhaus ein. Das 135jährige Bestehen des Traditionsvereins soll gebührend gefeiert werden. Mit dabei ist der gemischte Chor, der Männerchor sowie die Patenvereine Liederhort Adelshofen, Liedertafel Günzlhofen und MGV Wenigmünchen. Die musikalische Leitung hat Marina Osipova. Der Gesangverein freut sich auf viele Gäste. 

 Aus der Chronik:  Am 27. August 1881 gründeten 31 sangesfrohe Herren den Männergesangverein Mammendorf. 1901 bestand der Verein aus 19 Sängern. Im März 1923 brachte ein Konzert die Rieseneinnahme von 17.000 Mark, allerdings kosteten die Noten für drei Lieder 16.050 Mark. In den ersten 50 Jahren probten die Sänger abwechselnd im Gasthof Schilling und beim Unterwirt. Deshalb musste das Dirigentenpult jede Woche durch ganz Mammendorf von einer Wirtschaft zur anderen getragen werden. Dann bekam der Verein ein festes Probenlokal beim Giggenbach, sogar mit Klavier. Theateraufführungen, legendäre Faschingsbälle, Vereinsausflüge, Ständchen, Konzerte und viele Feste sorgten in den folgenden Jahrzehnten dafür, dass die Vereinsmitglieder immer gut bei Stimme blieben. Ab 1953 war offiziell den Damen das Mitsingen und die Mitgliedschaft erlaubt. Das Fest zum 100jährigen Bestehen des MGV war zusammen mit dem 70jährigen Gründungsfest des Burschenvereins der Anlass für das erste Mammendorfer Volksfest im Mai 1981. Ab 1989 war das katholische Pfarrheim Probenraum. Im April 2001 verstarb überraschend Xaver Hartl, der den MGV 36 Jahre lang musikalisch geleitet hatte. Mit Marina Osipova konnte der Verein ein Jahr später eine engagierte und diplomierte Chordirigentin gewinnen, die neues anspruchsvolles Liedgut einführte. Monatelang wurde 2006 das 125jährige Jubiläum vorbereitet und mit einem großartigen Konzert, einer Fahnenweihe sowie dem 57. Kreissingen im Festzelt gefeiert. Ein ereignisreiches Jahr war auch 2008. Der Gesangverein beteiligte sich an der 1250-Jahr-Feier der Gemeinde. Beim großen Festzug war der Verein dabei und stellte das Initial-Thema der Feierlichkeiten dar, die Schenkung des David von Mammindorf an die Kirche in Puch 758 – in prächtigen Gewändern auf einem Kuhgespann. Das Konzert zur 130-Jahr-Feier fand im neuen Bürgerhaus statt, das seitdem auch das neue, bequeme Probenlokal ist. Mit dem ersten Kaffeekonzert ging der Gesangverein dann neue Wege und traf den Geschmack des Publikums mit flotter Musik und selbstgebackenen Kuchen. Aufwändige Unternehmen, neue Ideen und viel Probenarbeit haben die Sänger und Sängerinnen immer wieder zu Höchstleitungen angespornt und näher zusammengeschweißt. Ob Cäcilienkonzert, Christkindlmarkt, Kreissingen, Chorwochenende, Ausflüge, Feste, kleine und große Auftritte und Konzerte – die aktiven Mitglieder vom Gesangverein Mammendorf sind eine eingeschworene Gemeinschaft, die zusammen eine Menge Spaß an Musik und Gesang haben.

 Der Gesangverein hat derzeit 85 Mitglieder, davon 33 aktive Sänger und Sängerinnen. Geprobt wird donnerstags im Bürgerhaus um 19.30 Uhr. Neue Mitglieder sind immer herzlich willkommen! Infos auch unter www.gesangverein-mammendorf.de.

Eintritt: 10 Euro

Dagmar Heininger

 

Meistgelesene Artikel

Metzgerei Landfrau aus Emmering ruft drei Wurstsorten zurück

Emmering - Bei einer durch ein unabhängiges Labor durchgeführten Routinekontrolle wurde bei dem Produkt „Bierschinken“ (geschnitten und verpackt) der …
Metzgerei Landfrau aus Emmering ruft drei Wurstsorten zurück

Türkenfelder Künstler baut Skulpturen für's Tollwood

Türkenfeld – Ein Wal aus PET-Flaschen, ein Aquarium in einer Mülltonne, die Bremer Stadtmusikanten aus Draht und jetzt ein Christbaum aus Fahrrädern: …
Türkenfelder Künstler baut Skulpturen für's Tollwood

Säureattacke auf drei Autos

Jesenwang - Bei der Fahrzeugreinigung fiel einem Mann aus Jesenwang am Montag Nachmittag auf, dass alle seine drei Fahrzeuge Lackschäden aufwiesen.
Säureattacke auf drei Autos

Kommentare