Jugendaustausch Israel

Der

Kreisjugendring Fürstenfeldbruck (KJR) wird 2012 einen Jugendaustausch mit einer Schule in Tel Aviv/Israel durchführen. An diesem Austauschprogramm können Jugendliche zwischen 17 und 18 Jahren aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck teilnehmen, unabhängig von welcher Schule und/oder aus welcher Gemeinde sie kommen. In den Osterferien 2012 wird die Deutsche Gruppe nach Israel aufbrechen, um für 9 Tage in Tel Aviv, das direkt am Meer liegt, zu sein. Der Gegenbesuch der Israelischen Jugendlichen wird Ende Juni/Anfang Juli 2012 stattfinden und ebenfalls 9 Tage dauern. Die Jugendlichen übernachten und wohnen während des Austauschs jeweils bei ihren Austauschpartnern, um so deren Freunde und Familie kennen zu lernen und einen Eindruck der anderen Kultur und Gewohnheiten zu bekommen. Begleitet werden die Jugendliche sowohl beim Israelbesuch als auch beim Gegenbesuch von Philipp Heimerl (KJR-Vorsitzender) und Yvonne Maier, die beide für die Organisation und Vorbereitung verantwortlich zeichnen. Philipp Heimerl war bereits für eine Woche in Tel Aviv, um erste Kontakte zu knüpfen: „Diese Woche in Israel war ein unglaubliches Erlebnis. Ich habe viele beeindruckende und faszinierende Eindrücke mitnehmen können.“ Auf die Frage, warum der KJR ein Austauschprogramm mit Israel anbieten wird, antwortet Philipp Heimerl: „Gerade dieser Austausch bietet den Jugendlichen eine gute Möglichkeit, junge Menschen mit einem anderen kulturellen Hintergrund kennenzulernen und ihnen auch den eigenen zu zeigen.“ Ende Juni 2011 wird es ein Vortreffen für interessierte Jugendliche und ihre Eltern geben. An diesem Informationsabend stehen die beiden Organisatoren für detaillierte Informationen und Auskünfte gerne Rede und Antwort. Für Fragen vorab ist Philipp Heimerl unter der Nummer 0176/63769453 oder Isabella Paller im KJR unter der Nummer 08141/5073-19 zu erreichen. Eine Anmeldung zu dem Vortreffen ist auch über die Homepage www.kjr.de möglich.

Meistgelesene Artikel

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Kommentare