Seit 23 Jahren fiebern Ana und Matija Stimac jedes Jahr dem spannenden Augenblick entgegen

Kakteen in voller Blütenpracht

+
Ana und Matija Stimac aus Esting freuen sich über die Blütenpracht ihrer Kakteen

Olching/Esting – Seit 23 Jahren fiebern Ana und Matija Stimac jedes Jahr dem spannenden Augenblick entgegen, wenn ihre Kakteen in ihrem Garten in Esting in der Schlossstraße ihre ganze Blütenpracht entfalten. Vor über zwei Jahrzehnten hat das Rentnerehepaar zwei Kakteen aus ihrer kroatischen Heimat Slawonien mit nach Esting gebracht.  

„Es lässt sich schwer einschätzen, wann der Kaktus blüht“, sagt Ana. Denn erst am selben Tag kann man tatsächlich erkennen, ob die Blüte sich öffnet oder nicht. So schnell geht es dann. Leider entfalten die Knospen nur einmal im Jahr ihre Blüten, bleiben dann die ganze Nacht und noch den folgenden Tag offen, dann schließen sie sich und die Pracht ist auch schon wieder vorbei.“ Einen Augenblick, den man unbedingt im Bild festhalten sollte.

Von ihrer Schwester hat Ana Stimac damals zwei kleine Kakteenableger mitgebracht. Im Laufe der Jahrzehnte hat das naturverbundene Ehepaar, das im Jahre 1970 aus der kroatischen Heimat Slawonien nach Bayern übersiedelte, viele Ableger an Freunde und Bekannte in der Nachbarschaft weitergegeben.

 Im Alter von fünf Jahren entfaltet der Echinopsis tubiflora, wie das Kaktusgewächs heißt, oder im Volksmund der Kugelkaktus, erstmals seine Pracht, dann aber regelmäßig jedes Jahr. Nach maximal 36 Stunden ist alle Herrlichkeit wieder verblüht. „Die Dauer hängt auch ein wenig von den Temperaturen ab. Mal ein wenig länger, mal ein wenig kürzer.“ Besondere Erde benötigt die Pflanze nicht. „Ganz normale Erde mit ein wenig Sand vermischt“, klärt Matija auf.

Und im Winterhalbjahr zweimal ein wenig Wasser. Der kleine Garten des Rentnerehepaares ist überhaupt ein wahres Naturparadies. „Meine Frau macht die Feinarbeit, ich bin für die Schwerarbeit zuständig“, erzählt der 73-jährige Matija. So übernimmt Ana die Pflege der vielen Pflanzen und Matija schafft beispielsweise die Pflanzen stets rechtzeitig zum Überwintern in die Tiefgarage.

Dieter Metzler

 

Meistgelesene Artikel

Türkenfelder Künstler baut Skulpturen für's Tollwood

Türkenfeld – Ein Wal aus PET-Flaschen, ein Aquarium in einer Mülltonne, die Bremer Stadtmusikanten aus Draht und jetzt ein Christbaum aus Fahrrädern: …
Türkenfelder Künstler baut Skulpturen für's Tollwood

Metzgerei Landfrau aus Emmering ruft drei Wurstsorten zurück

Emmering - Bei einer durch ein unabhängiges Labor durchgeführten Routinekontrolle wurde bei dem Produkt „Bierschinken“ (geschnitten und verpackt) der …
Metzgerei Landfrau aus Emmering ruft drei Wurstsorten zurück

Säureattacke auf drei Autos

Jesenwang - Bei der Fahrzeugreinigung fiel einem Mann aus Jesenwang am Montag Nachmittag auf, dass alle seine drei Fahrzeuge Lackschäden aufwiesen.
Säureattacke auf drei Autos

Kommentare