Für Kranke sorgen...

Wie

können Angehörige und Ehrenamtliche für einen Kranken sorgen und gleichzeitig genügend für sich selber sorgen und auf ihre eigene Gesundheit achten? Zu diesem Thema gestaltet die Sozialpädagogin Heidi Schaitl vom Caritas-Zentrum Fürstenfeldbruck einen Nachmittag: Mittwoch, den 5. Oktober, 15 bis 17 Uhr im Pfarrheim von St. Peter und Paul, Olching, Pfarrstr. 12. Neben den bereits im Besuchsdienst Engagierten sind weitere Interessierte ebenso herzlich eingeladen wie Menschen, die Angehörige pflegen oder betreuen. Als Ergebnis des Treffens könnte sich eine Gruppe pflegender Angehöriger gründen. Moderiert wird der Nachmittag von Diakon Wolfgang Baldes, der bis zum 30. September gerne Rückfragen und Anmeldungen entgegen nimmt. Telefon Kath.Pfarramt: 08142/4787-0.

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Kommentare