"Großer Vertrauensbeweis": Karmasin wieder Vorsitzender des Bezirksverbandes Oberbayern im Bayerischen Landkreistag

Einstimmige Wiederwahl des Brucker Landsrats als Sprecher der Landräte   

+
Dr. Johann Keller (li.), geschäftsführendes Präsidialmitglied des Bayerischen Landkreistags, gratuliert Brucks Landrat Thomas Karmasin zur Wiederwahl.

Fürstenfeldbruck – Die einstimmige Wiederwahl von Brucks Landrat Thomas Karmasin zum Vorsitzenden des Bezirksverbands Oberbayern im Bayerischen Landkreistag am 15. Mai bezeichnete Dr. Johann Keller, geschäftsführendes Präsidialmitglied des Bayerischen Landkreistags, als einen großen Vertrauensbeweis. Die weiteren Schwerpunktthemen betreffen auch die Unterbringung von weiteren Asylbewerbern. 

 Karmasin bleibt damit auch in Zukunft der Sprecher der Landräte von Oberbayern. In einer geheimen Abstimmung wurde Karmasins Stellvertreter, der Erdinger Landrat Martin Bayerstorfer, einstimmig gewählt. Für die am 4./5. Juni in Bad Tölz anberaumte Landkreisversammlung wurde der Brucker Landrat auch für das Amt des Vizepräsidenten des Bayerischen Landkreistags nominiert.

 Auf Einladung des Brucker Landrates hatten sich die Vertreter des kommunalen Spitzenverbandes zu ihrer konstituierenden Sitzung im großen Sitzungssaal des Landratsamtes getroffen. Unter den 20 Landräten befanden sich elf wiedergewählte und neun neu gewählte. An der Sitzung nahmen auch Christoph Hillenbrand, der Regierungspräsident der Regierung von Oberbayern sowie die Vizepräsidentin Maria Els teil. Viel Raum nahmen weitere anstehende Personalentscheidungen ein, die ebenfalls alle einstimmig ausfielen. Der Bayerische Landkreistag, ihm gehören 71 bayerische Landkreise an, entsendet in nahezu 60 Institutionen Vertreter. Beim anschließenden Pressegespräch informierten Dr. Keller und Landrat Karmasin über weitere Schwerpunktthemen. So wird die Unterbringung von weiteren Asylbewerbern die Landräte auch zukünftig beschäftigen. Karmasin teilte mit, dass er mit Hochdruck weitere Unterkünfte suchen werde  und dass er dabei erneut auf die Gemeinden und Städte um Unterstützung bitten müsse. 

Weiter wird sich Karmasin auch in Zukunft für eine Verbesserung der Finanzlage der Kommunen auf Verbandsebene einsetzen. Thema des Bayerischen Landkreistags ist hierbei vor allem die Neuordnung der finanziellen Belastungen durch die Eingliederungshilfe. Einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung der Finanzen der Landkreise erhofft sich der Brucker Landrat von einem Gesetzesvorhaben, das eine Neuverteilung der Kosten der Eingliederungshilfe für Behinderte zum Ziel hat. Eine erste Bewährungsprobe steht dem kommunalen Spitzenverband Anfang Juli ins Haus, wenn über den kommunalen Finanzausgleich verhandelt wird. 

Dieter Metzler

 

Meistgelesene Artikel

Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Germering - Den vergangenen Freitag, den 13. Januar wird eine 51 jährige Frau aus Germering wohl noch länger als sehr unangenehm in Erinnerung …
Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Fürstenfeldbruck – „Ich mache es! Ich will Bürgermeister werden!“, dies gab Thomas Lutzeier am Sonntag in facebook in einer Gruppe bekannt, die er …
Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Kommentare