FFW und Wasserwacht plant Gemeinschaftsveranstaltung – Herz-Lungen-Wiederbelebung und ein Defibrillator können Leben retten.

Herz-Aktionstag am 21. September in Mammendorf 

+
 Von links nach rechts: Michael Schmid, stellv. Kommandant Harald Deistler, Kommandant Christian Pöller

Mammendorf – Pro Jahr sterben in Deutschland rund 150.000 bis 160.000 Menschen am Plötzlichen Herztod. Herz-Lungen-Wiederbelebung und ein Defibrillator können Leben retten. Anlass genug um etwas zu tun. Das dachten sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mammendorf bei der Mitgliederversammlung heuer im März. Spontan wurde eine Spendenaktion zum Kauf von Defibrillatoren organisiert.

Mit dem von der Feuerwehrmannschaft gesammelte Betrag und mit Unterstützung von ortsansässigen Betrieben, Volksbank und Sparkasse kam schließlich eine ordentliche Spendensumme zusammen. Die gesammelten Spenden wurden der Gemeinde Mammendorf übergeben, die dann für die Feuerwehr ein Defibrillator mit Übungsgerät und Zubehör sowie ein Defibrillator für die Bürger gekauft. Der Bürger-Defibrillator wurde bereits in der Sparkasse Mammendorf montiert und steht sofort jedem zur Verfügung. Ein weiteres von der Gemeinde Mammendorf finanziertes Gerät hängt in der Mehrzweckhalle an der Schulstraße. Somit gibt es in Mammendorf nun drei öffentlich zugängliche Defibrillatoren: Im Bürgerhaus, in der Filiale der Sparkasse und in der Mehrzweckhalle. 

Diese Defi´s können jederzeit auch von Laien genutzt werden. Das Gerät entscheidet dann völlig selbständig ob ein Stromstoß nötig ist, oder nicht. Um die Notwendigkeit dieser Geräte in der Öffentlichkeit besser dazustellen, veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Mammendorf zusammen mit der BRK Wasserwacht Mammendorf am Sonntag 21. September 2014 von 13:00 bis 17:00 Uhr einen Herz-Aktionstag im Feuerwehrhaus Mammendorf. Hier können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über die Herz-Lungen-Wiederbelebung und die Lebensrettenden Defibrillatoren informieren und sogar selber  Hand anlegen. Die Herz-Lungen-Wiederbelebung ist sehr einfach zu erlernen in 10 bis 15 Minuten sind sie fit und können Leben retten. Die Veranstalter: "Trauen Sie sich. Kommen Sie vorbei und informieren Sie sich.  Manchmal tritt der Ernstfall schneller ein als man denkt und meist im familiären Umfeld."

Es stehen mehrere Übungspuppen bereit. Zur jeweils vollen Stunde wird ein kompletter Ablauf der Rettungskette gezeigt. Auch drum herum wird den Besuchern einiges geboten. Neben einer Fahrzeugausstellung von Feuerwehr und BRK kommt auch das leibliche Wohl mit einem reichhaltigen Kaffee- und Kuchenbuffet nicht zu kurz. Die Schirmherrschaft für diesen Herztag hat Erster Bürgermeister Josef Heckl übernommen.

 Alle Bürgerinnen und Bürger sind  zu diesem Infotag eingeladen. 

Meistgelesene Artikel

Drei Autos prallen gegen Bäume

Landkreis - Gleich dreimal passierte es, an drei verschiedenen Stellen: Autofahrer prallten gegen Bäume, nachdem sie die Kontrolle über ihren Wagen …
Drei Autos prallen gegen Bäume

Faschings-Party-Meile in Bruck

Fürstenfeldbruck – Die Heimatgilde „Die Brucker“ verwandelt den Geschwister- Scholl-Platz (Center Buchenau) am Rosenmontag, 27. Februar, von 11 bis …
Faschings-Party-Meile in Bruck

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Kommentare