Aus Mammendorf kommt der neue Präsident der Bayerischen Landesapothekerkammer - Thomas Benkert mit großer Mehrheit gewählt

Neuer Präsident der Bayerischen Landesapothekerkammer ist Thomas Benkert. Der 54-jährige Apotheker aus Mammendorf im Landkreis Fürstenfeldbruck wurde von den 100 Mitgliedern der Delegiertenversammlung mit großer Mehrheit gewählt. Er setzte sich gegen Thomas Hieble durch. Benkert löst den bisherigen Präsidenten Dr. Ulrich Krötsch ab, der nicht mehr kandidierte.

In seinem ersten Statement betonte der neue Kammerpräsident die Wichtigkeit der Geschlossenheit innerhalb des Berufsstandes: „Mein Ziel ist es, alle Apotheker gleichermaßen mit einzubinden, egal ob sie in der öffentlichen Apotheke oder im Krankenhaus arbeiten, in der Industrie oder in einem anderen Bereich als Apotheker tätig sind.“ In Richtung Politik machte Benkert klar, dass er den Kurs seines Vorgängers fortsetzen wird: „Die Arzneimittelversorgung in Deutschland muss auch in Zukunft durch den freiberuflichen Apotheker gewährleistet werden. Nur die unabhängige, individuell geführte Apotheke ist in der Lage, die Anforderungen, die eine immer älter werdende Gesellschaft in Zukunft an die Arzneimittelversorgung stellen wird, menschlich und trotzdem ökonomisch sinnvoll zu bewältigen. Qualität muss dabei eine zentrale Rolle spielen. Die Bayerische Landesapothekerkammer wird auch künftig durch ein reichhaltiges Angebot an Fort- und Weiterbildungsseminaren sowie durch Qualitätsmanagementprogramme die Grundlage schaffen, um die bereits hohe Qualität in den Apotheken noch weiter zu steigern. Dazu möchte ich alle Apothekerinnen und Apotheker einladen und auffordern, um jedem Kunden und Patienten erlebbar zu machen, wie gut und wichtig die Apotheke vor Ort für jeden Einzelnen ist!“ Thomas Benkert ist seit vielen Jahren berufspolitisch aktiv. Von 2000 bis 2004 arbeitete Benkert im Vorstand des Bayerischen Apotheker-verbandes e.V. Seit 2002 gehört er dem Vorstand der Bayerischen Landesapothekerkammer an. Von 2006 bis 2010 war er dessen Vizepräsident. Der neue Präsident vertritt Bayern bereits seit Januar 2009 als Vorsitzender der Arbeitsgruppe Weiterbildung erfolgreich auf Bundesebene. Mit großem Engagement ist Benkert seit 2008 auch Vorsitzender von APOTHEKER HELFEN e. V., Hilfswerk der Bayerischen Apotheker. Von 1994 bis 1995 war der gebürtige Schweinfurter in Unterfranken als ehrenamtlicher Pharmazierat tätig. Seit 2006 übt er diese Tätigkeit in München aus. Benkert ist seit 1984 selbstständiger Apotheker. Seit 1995 leitet er die Apotheke in Mammendorf. Die Kammerversammlung der Bayerischen Apotheker bestätigte Apothekerin Jutta Rewitzer aus dem Furth im Wald (Oberpfalz) in ihrem Amt als erste Vizepräsidentin. Neuer zweiter Vizepräsident ist Apotheker Ulrich Koczian aus Augsburg (Schwaben). Als Vorstandsmitglieder wiedergewählt wurden: Apothekerin Cynthia Milz, aus Kulmbach (Oberfranken) Apothekerin Elke Wanie, aus Bad Aibling (Oberbayern) Als neue Vorstandsmitglieder wählte die Delegiertenversammlung: Apotheker Dr. Frank Dörje, aus Erlangen (Mittelfranken) Apotheker Thomas Leitermann, aus Mühldorf am Inn (Oberbayern) Apotheker Dr. Christian Machon, aus Unsleben (Unterfranken) Apothekerin Dr. Doris Unterreitmeier, aus Gräfelfing (Oberbayern)

Meistgelesene Artikel

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Fürstenfeldbruck – „Ich mache es! Ich will Bürgermeister werden!“, dies gab Thomas Lutzeier am Sonntag in facebook in einer Gruppe bekannt, die er …
Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Kommentare