Germeringer Polizei hatte den richtigen Riecher - 4 Kilogramm Marihuana und 19 Cannabis-Pflanzen beschlagnahmt

Marihuana-Geruch aus Mehrfamilienhaus

+
Marihuana Fund in einem Mehrfamilienhaus

Germering - Den richtigen Riecher hatten Germeringer Polizeibeamte: Nachdem eine Streife zu einem vermeintlichen Einbruch in die Sudentenstraße gerufen worden war, fiel der Streife ein intensiver Marihuana-Geruch auf, der offensichtlich aus Richtung eines 30 Meter entfernten Mehrfamilienhauses kam. Die Polizeibeamten wurden in der Wohnung eines 35-jährigen Germeringers fündig.

Am Abend des vergangenen Freitag, 12. 2.  war zunächst eine Streife der PI Germering zu einem vermeintlichen Einbruch in der Sudetenstraße in Germering gerufen worden.

Nach dem Einsatz bemerkten die beiden uniformierten Kollegen dermaßen intensiven Geruch von Marihuana in der Sudetenstraße, dass sie den Duft bis in ein 30 Meter entferntes Mehrfamilienhaus verfolgen konnten. Mit Unterstützung eines Rauschgiftpolizeihundes und zweier ziviler Fahnder der PI Germering konnte man den starken „Grasgeruch“ aus der Wohnungstüre eines 35-jährigen Germeringers kommend lokalisieren.

Der Verdacht bestätigte sich, als der Germeringer die Türe öffnete und eine wahre Wolke aus der besagten Wohnung strömte. Obwohl der Mann behauptete,  dass er nur einen Joint geraucht habe, nahmen die Polizeibeamten ihm diese Geschichte nicht ab. Und die feinen „geschulten Nasen“ der Kollegen und ihres vierbeinigen Unterstützers sollten recht behalten, denn ein komplettes Zimmer der Wohnung wurde für den  Anbau von Cannabispflanzen (eine Aufzuchtanlage mit fünf (!) zimmerhohen Zelten) und deren Weiterverarbeitung benutzt. Für die Kollegen der PI Germering und der alarmierten Kripo Fürstenfeldbruck bedeutete der Abbau und der Abtransport der äußerst professionellen Aufzuchtanlage samt einer Vielzahl von speziellen UV-Lampen inclusive des gesamten Equipments mehrere Stunden Arbeit. Insgesamt wurde die beachtliche Menge von 4 Kilogramm Marihuana und 19 Cannabispflanzen sichergestellt.

Der 35-jährige Wohnungsinhaber wurde am Wochenende dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der umgehend Haftbefehl erließ. Die weitere Sachbearbeitung hat das Rauschgiftkommissariat der Kripo in Fürstenfeldbruck übernommen.

 

Meistgelesene Artikel

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Wiederbelebter Fasching

Fürstenfeldbruck – Von wegen „Der Fasching ist tot“. In der Amperstadt wird ihm gerade wieder neues Leben eingehaucht. Am 14. und 18. Februar, gibt …
Wiederbelebter Fasching

Kommentare