Fürstenfeldbrucker Kripo hat Ermittlungen aufgenommen – 60 Fahrzeuge und TG betroffen

Millionenschaden bei Brand in Eichenauer Tiefgarage 

+
Etwa 60 Fahrzeuge waren zum Zeitpunkt des Brandes in der Tiefgarage eines Wohnblocks in Eichenau abgestellt. 

Eichenau – Aus noch nicht geklärter Ursache kam es in der Samstagnacht,  26. Juli 2014  in der Tiefgarage eines   Wohnblocks  in Eichenau zu einem Brand, durch den eine große Zahl von Fahrzeugen und auch die Garage selbst beschädigt wurde. Der Brandschaden wird auf ca. 1 Million Euro geschätzt. 

Am Samstag, 26.07.2014, kurz vor 23 Uhr ging die Meldung über den Garagenbrand bei der integrierten Leitstelle in Fürstenfeldbruck ein. Die alarmierten Feuerwehren fanden am Brandort am Max-Hauschild-Weg eine völlig verqualmte Tiefgarage vor, in der offenbar mehrere Fahrzeuge in Flammen standen. Die Löscharbeiten gestalteten sich für die Rettungskräfte dementsprechend schwierig. 

Feuerwehrleuten mit schwerem Atemschutz  gelang es, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Es entstand ein Millionenschaden. 

Trotzdem gelang es den Einsatzkräften unter Einsatz von Atemschutz das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Gegen Mitternacht waren die Flammen schließlich gelöscht. Die Ermittlungen zu diesem Brandfall hat die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck übernommen. Aufgrund der gefährlichen Rauchgase kann die Brandstelle jedoch bisher nicht betreten werden. Es muss jedoch davon ausgegangen werden, dass in der Tiefgarage eine noch nicht bezifferbare Anzahl von Fahrzeugen komplett ausgebrannt und viele weitere Schäden durch Brand- bzw. Hitzeeinwirkung aufweisen oder stark verrußt sind.

 Etwa 60 Fahrzeuge waren zum Brandzeitpunkt in der Garage abgestellt. Nachdem auch von Schäden an der Bausubstanz der Tiefgarage anzunehmen sind, wird nach vorsichtigen ersten Schätzungen der Brandschaden auf ca. 1.000.000 Euro beziffert. Sobald der derzeit abgesperrte Brandort betretbar ist, werden die Brandermittler der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ihre Untersuchungen zur noch unklaren Brandursache fortsetzen.

redkb 

Meistgelesene Artikel

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Kommentare