Mondsichel über Fürstenfeldbruck - Partielle Sonnenfinsternis von mehr als zwei Stunden von Nordafrika bis Skandinavien

Partielle Verfinsterung über Fürstenfeldbruck. Foto: Dieter Metzler

Viele Menschen werden sich noch an die totale Sonnenfinsternis vor elf Jahren, im August 1999, erinnern: Für wenige Minuten wurde der Tag zur Nacht, Vögel verstummten und eine nahezu gespenstische Atmosphäre breitete sich aus. So spektakulär verlief das kosmische Großereignis am 4. Januar nicht, denn es handelte sich diesmal ja auch nur um eine partielle, also um eine teilweise Verfinsterung der Sonne. Allerdings war es nicht leicht, an diesem Dienstagvormittag einen Blick auf die Sonne zu erhaschen, um das erste große Naturereignis im neuen Jahr bestaunen zu können. Eine dichte Wolkenwand hingt über dem Brucker Landkreis und wusste das immer wieder zu verhindern..

Obwohl die Sonnenfinsternis eine Dauer von mehr als zwei Stunden hatte und von Nordafrika bis Skandinavien in partieller Form sichtbar sein sollte, war sie in der Großen Kreisstadt nur zu beobachten, wenn die Wolkendecke kurz aufriss. Eine dieser wenigen Augenblicke nutzte unser KB-Mitarbeiter Dieter Metzler zu einem Foto. Bei einer Sonnenfinsternis schiebt sich der Mond in die Sichtlinie zur Sonne und verdeckt sie teilweise. So erreichte die Verfinsterung in Mitteleuropa mehr als 70 Prozent. In Fürstenfeldbruck begann sie um 9.18 Uhr und endete um 10.52 Uhr. Sie ist die einzige von insgesamt vier Sonnenfinsternissen, die sich im Laufe des Jahres 2011 noch ereignen und die bei uns zu sehen war. Sowohl die Sonnenfinsternis am 1. Juni, als auch die einen Monat später, am 1. Juli, sowie die letzte im Jahr 2011, am 25. November, sind bei uns unbeobachtbar. Die nächste partielle Sonnenfinsternis wird in Deutschland erst am 20. März 2015 wieder zu sehen sein.

Meistgelesene Artikel

"Wenn es viel schneit wird es schon stressig"

Fürstenfeldbruck – Rund 45 Mitarbeiter arbeiten beim Bauhof in Fürstenfeldbruck und kümmern sich um Straßenarbeiten, Reparaturen und …
"Wenn es viel schneit wird es schon stressig"

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Kommentare