400 Besucher kamen in den Brucker Stadtsaal um das Konzert der Nachwuchsmusiker der Brucker Stadtkapelle sowie der Bläserklassen zu hören

Nachwuchsmusiker begeisterten

+
Dirigent Paul Roh mit Musikern aller Orchester bei der abschließenden Zugabe.

Fürstenfeldbruck - Trotz des regnerischen Wetters hatten knapp 400 Besucher den Weg in den Brucker Stadtsaal gefunden, um die  musikalischen Darbietungen der Nachwuchsmusiker der Brucker Stadtkapelle sowie der Bläserklassen zu hören.

Unter den Gästen waren u. a. Dritte Bürgermeisterin Karin Geißler, Alt-Oberbürgermeister Sepp Kellerer, der stellv. Landrat Ulrich Schmetz, Claudia Pfeiffer als Vertreterin des Vorstands des Bezirksmusikverbands Amper sowie die Leiterin der städt. Musikschule, Carmen Dernai.

Und den Besuchern wurde ein guter Einblick in die Nachwuchsarbeit gewährt: Neben den Bläserklassen der Grundschule an der Philipp-Weiß-Str. (Ltg. Dieter Kanzleiter), der Richard-Higgins-Grundschule (Ltg. Monika Schmid) sowie erstmals auch der Grundschule FFB-Nord (Ltg. Paul Roh) gaben auch die Juniorbläser (Ltg. Monika Schmid) und das Jugendblasorchester der Stadtkapelle (Ltg. Paul Roh) eine Kostprobe ihres Leistungsvermögens.

Vor allem die 8 – 10-jährigen Kinder aus den Bläserklassen wollten ihren Eltern zeigen, was sie sich in den 1 – 2 Jahren ihrer Ausbildung gemeinsam mit ihren Musiklehrern und Bläserklassenleitern erarbeitet hatten. Nahezu ohne ein Anzeichen von Nervosität bewiesen sie, dass sie im Orchester bereits hervorragend harmonieren können und das Zusammenspiel beherrschen; zwei junge Musiker der GS FFB-Nord übernahmen sogar selbst die Kurzmoderation. Die Besucher würdigten diese großartigen Leistungen jeweils mit einem begeisterten Applaus. Die jeweiligen musikalischen Leiter hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: So konnten sich die Besucher u. a. an „Farmhouse Rock“ (Jacob de Haan), dem französischen Volkslied „Frère Jacques“ und „La Bamba“ (mexik. Volkslied) erfreuen.

Dirigentin Monika Schmid mit Musikern der Juniorbläser

Für diejenigen Musiker, die während oder nach der Bläserklasse im Orchester weiter musizieren wollen, bietet sich ein Einstieg in die Juniorbläser der Stadtkapelle an: Derzeit musizieren hier fast 30 Kinder mit großem Engagement. Und die musikalische Weiterentwicklung bewiesen sie unter dem Dirigat von Monika Schmid mit den Stücken „Happy“ (Pharrell Williams) und „Circle of Live“ (Elton John).

Die Fortsetzung des musikalischen Nachmittags übernahm dann das Jugendblasorchester der Stadtkapelle unter der Leitung von Dirigent Paul Roh u. a. mit dem Marsch „Auf zum Start“ (Walter Tuschla), „Highlights from Shrek 2“ (Arr. Michael Brown) sowie dem Stück „Ghostbusters“ (Ray Parker jun.). Mit launischen Worten gaben die jungen Moderatorinnen Lena Kellerer und Miriam Dietrich Einblick in die musikalischen Inhalte der Stücke.

Fünf Nachwuchsmusiker wurden von Claudia Pfeiffer vom Amperverband besonders geehrt: Miriam Dietrich (Klarinette), Melanie Hutter (Klarinette), Laura Staat (Saxofon), Daniel Clark Urbach (Trompete) und Konstantinos Papadopoulos (Trompete). Sie alle haben erfolgreich die D1-Prüfung für das Musikerleistungsabzeichen in Bronze bestanden, was das Publikum mit starkem Applaus honorierte. Als weitere Auszeichnung erhielt Denise Hutter den Wanderpokal für ihr beispielhaftes Engagement bei den Proben und den Auftritten des Jugendblasorchesters.

Und zum Abschluss des musikalischen Nachmittags füllte sich noch einmal die Bühne: 110 Musiker bedankten sich beim Publikum mit gemeinsamen Zugaben wie „Hard Rock Blues“ oder der „Ode ‚An die Freude‘“. Danach wurden die jungen Musiker mit einem begeisterten, lang anhaltenden Beifall vom Publikum verabschiedet.

Dieter Volkmer

 

Meistgelesene Artikel

Türkenfelder Künstler baut Skulpturen für's Tollwood

Türkenfeld – Ein Wal aus PET-Flaschen, ein Aquarium in einer Mülltonne, die Bremer Stadtmusikanten aus Draht und jetzt ein Christbaum aus Fahrrädern: …
Türkenfelder Künstler baut Skulpturen für's Tollwood

Metzgerei Landfrau aus Emmering ruft drei Wurstsorten zurück

Emmering - Bei einer durch ein unabhängiges Labor durchgeführten Routinekontrolle wurde bei dem Produkt „Bierschinken“ (geschnitten und verpackt) der …
Metzgerei Landfrau aus Emmering ruft drei Wurstsorten zurück

Säureattacke auf drei Autos

Jesenwang - Bei der Fahrzeugreinigung fiel einem Mann aus Jesenwang am Montag Nachmittag auf, dass alle seine drei Fahrzeuge Lackschäden aufwiesen.
Säureattacke auf drei Autos

Kommentare