Neues Bauland in Mittelstetten ausgewiesen - Östlich der Glonnstraße und nördlich der Schulstraße

Im Bereich östlich der Glonnstraße sowie nördlich der Schulstraße ist neues Bauland geschaffen. Ohne Gegenstimme befürwortete der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die Aufstellung eines Bebauungsplanes sowie die Änderung des Flächennutzungskonzeptes. Die Fläche, die bisher für eine landwirtschaftliche Nutzung eingetragen war, erhält in Anlehnung an den Flurnamen die Bezeichnung „Katzenbach“.

Ganz kritiklos lief die Entscheidung jedoch nicht über die Bühne. Gebhard Dörr (CSU) merkte an, dass man zu einem früheren Zeitpunkt an anderer Stelle leichtfertig gutes Bauland verschenkt habe. Im Bereich „Katzenbach“ werde man wohl das eine oder andere Problem haben. Weitere Ausführungen machte Dörr nicht, da ihn Bürgermeister Ernst Presser auf den nicht-öffentlichen Status von Grundstücksangelegenheiten hinwies. Von Gemeindeseite selbst war darauf verwiesen worden, dass die Flächen deswegen erworben worden seien, um den Wünschen nach Bauland nachzukommen.

Meistgelesene Artikel

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Kommentare