Künftig übernehmen Notfallsanitäter die Versorgung von verletzten und erkrankten Personen - Rettungsassistenten fahren weiterhin Einsätze

Erste Notfallsanitäter bei der Rettungswache Gröbenzell

+
Erste Notfallsanitäter bei der Rettungswache Gröbenzell.

Gröbenzell - Im Dezember haben zwei Praktikanten ihre Ausbildung zum Notfallsanitäter bei der Rettungswache der Malteser in Gröbenzell gestartet. Das neue Notfallsanitätergesetz (NotSanG) von 2014 hat das Berufsbild neu geregelt, um den gestiegenen Anforderungen der Notfallversorgung gerecht zu werden. Künftig übernehmen Notfallsanitäter die Versorgung von verletzten und erkrankten Personen. Rettungsassistenten fahren auch weiterhin Einsätze bei den Maltesern. In der Ausbildung aber löst der Notfallsanitäter den Rettungsassistenten ab.

 

 

Um Menschenleben zu retten, dürfen sie in bestimmten Notfällen auch erweiterte Maßnahmen übernehmen bis der Arzt eintrifft oder die Klinik übernimmt. Die Ausbildungszeit zum Notfallsanitäter dauert drei Jahre und umfasst 4600 Stunden. Neben notfallmedizinischen Schwerpunkten werden verstärkt soziale Kompetenzen vermittelt. Gelernt wird in Blockeinheiten in der Schule und auf den Lehrrettungswachen, aber auch im Krankenhaus; immer mit modernster Ausrüstung und besonders praxisnah.

Den ersten theoretischen Ausbildungsblock haben Melanie Pflieger (25) und Robert Stifter (20) zusammen mit 25 weiteren Anwärtern in den vergangenen beiden Monaten auf der Malteser eigenen Schule in Regensburg bereits absolviert. Dieses Wissen setzen sie nun im ersten praktischen Block der Ausbildung um. Sie werden zunächst das rettungsdienstliche Personal der Malteser in Gröbenzell auf einem Rettungswagen (RTW) begleiten. „In Zukunft wird der Notfallsanitäter das Berufsbild des Rettungsassistenten vollständig ablösen“, sagt Rettungsassistent und Wachleiter Michael Bärschneider.

Große Sorgen bereitet ihm das nicht, „denn Rettungsassistenten haben die Möglichkeit, sich innerhalb einer Übergangsfrist bis 2020 zum Notfallsanitäter weiterzubilden“, sagt Bärschneider. Mehr Infos zur Ausbildung zum Notfallsanitäter unter www.malteser-rettungsdienst.de oder bei der Malteser Rettungswache in Gröbenzell unter Telefon 08142-5968-77

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Drei Autos prallen gegen Bäume

Landkreis - Gleich dreimal passierte es, an drei verschiedenen Stellen: Autofahrer prallten gegen Bäume, nachdem sie die Kontrolle über ihren Wagen …
Drei Autos prallen gegen Bäume

Kommentare