Olching fiebert der Eröffnung der zweiten FFB-Gewerbeschau vom 10. - 14. Oktober 2012 entgegen - Mit Kunsthandwerk und Heimatvereinen

Gabi Karl zeigt die Kunst des Klöppelns. Foto: Veranstalter

Olching fiebert der Eröffnung der zweiten Gewerbeschau entgegen. Nach dem großartigen Erfolg der ersten neuen FFB-Schau Olching im Jahre 2010 eröffnet am Mittwoch, 10. Oktober, auf dem Ausstellungsgelände am Volksfestplatz an der Toni-März-Straße die zweite FFB-Schau Olching ihre Pforten. Auf einer Gesamtausstellungsfläche von 20.000 Quadratmetern präsentieren sich an fünf Tagen bis zum Sonntag, 14. Oktober, diesmal über 270 Aussteller. Ein besonders schönes Thema für jung und alt haben sich die Organisatoren wiederum für die schon traditionelle Sonderschau einfallen lassen: Während bei der letzten Messe vor zwei Jahren das "Pilgern auf Jakobsweg" die Besucher faszinierte, können kleine und große Ausstellungsbesucher diesmal einen Ausflug in Urgroßvaters Zeiten unternehmen und in der Sonderschau "Handwerk und Brauchtum" (Halle F) vielen Handwerkskünstlern über die Schulter schauen. In lebenden Werkstätten lassen sich unter anderem ein Schmied, ein Drechsler, ein Korbflechter, eine Wachskünstlerin und eine Haubenmacherin bei der Arbeit zusehen. Klöpplerinen und Filzerinnen zeigen ihre Handarbeitskunst. Und auch die Besucher selbst dürfen ihr Geschick unter Beweis stellen - etwa beim Melken an der Melkkuh des Baunerhofmuseums Jexhof. Der Auftritt verschiedener Trachtenvereine und Musikkapellen und eine Trachtenmodenschau (beides am Sonntag der Ausstellung) machen die Sonderschau perfekt.

„Wir freuen uns auf die Schau“, sagte Landrat Thomas Karmasin bei der Pressekonferenz, die in einer der bereits errichteten Hallen am 4. Oktober auf dem Ausstellungsgelände stattfand. Der Landkreis werde sich mit dem Motto „Der Landkreis macht Zukunft“ darstellen, dabei die Projekte und Ziele der Agenda 21 den Besuchern näher bringen. Auf einer überdimensionalen Landkreiskarte – „Schatzkarte“ - sind darüber hinaus Denkmäler und Naturschönheiten des Landkreises verzeichnet. Auch die Preisträger der Jungunternehmermesse 2011 werden den Landkreis präsentieren. Bezeichnete Olchings Bürgermeister Andreas Magg auch im Hinblick auf die rückläufigen Besucherzahlen der Messe seinerzeit in Fürstenfeldbruck, die bekanntlich zum Aus der Messe in der Großen Kreisstadt geführt hatte, die erste Messe vor zwei Jahren in Olching noch als ein Wagnis, so sprach er diesmal von einem „Tag der Freude“. Insbesondere freue er sich, dass sich die Zahl der Aussteller gegenüber 2010 nochmals gesteigert habe. Nachdem Olching 50 Prozent an der Ausstellungs- und Veranstaltungsgesellschaft von Fürstenfeldbruck übernommen habe, wolle man gemeinsam mit dem Landkreis als zweiten Gesellschafter langfristig eine erfolgreiche Messe in Olching etablieren. Er hoffe, so Magg, dass die Euphorie, die heuer bis nach Gröbenzell überschwappte, zukünftig vielleicht auch noch weitere Kommunen erreiche. Auch Messe- und Ausstellungsorganisator Josef Werner Schmid zeigte sich optimistisch und lobte das hervorragende Zusammenwirken von Landkreis, Stadt und Gewerbeverband. „Wir sind sehr euphorisch“, sagte auch der Obermeister der Brucker Metzger-Innung, Engelbert Jais. Die Metzger-Innung wird sich erneut mit der „gläsernen Wurstküche“ präsentieren. „Wir haben uns sofort bereit erklärt, wieder mitzumachen“, freuen sich der Obermeister und sein Stellvertreter Bernhard Huber auf die fünf Tage. „Wir brauchen eine Plattform, wo wir unser Handwerk zeigen können“, begründete Jais die erneute Teilnahme. Er hoffe, dass sich dadurch auch Jugendliche für den Metzgerberuf begeistern können, denn das Handwerk benötige dringend Nachwuchs. Die Metzger-Innung ist allerdings der einzige in der Kreishandwerkerschaft organisierte Innungsbetrieb, der erneut an der FFB-Schau Olching teilnimmt. Unter dem Motto „Wir sind dabei“ nimmt auch die Gemeinde Gröbenzell erstmals mit 35 Firmen, Vereine und die Kommune an der Gewerbeschau teil, berichtete Gröbenzells Gewerbereferent Martin Schäfer, der auch das Konzept entwickelt hat. Eingebettet in viel Grün und Wasser präsentieren sich die Unternehmen begleitet von einem Bühnenprogramm u. a. mit Graffiti-Künstler Loomit und einem Auftritt von Olchings Speedway-Star Martin Smolinski. Für den kulinarischen Genuss sorgt das Kultlokal „Die Hexe“, und im Außenbereich werden auf einem Parcours Rennen mit Elektrofahrzeugen begeistern. In der Halle B und C sind die Olchinger Betriebe vertreten. Die Hallenfläche für Olching wurde verdoppelt. In dieser Doppelhalle findet auch am Sonntag, 17.15 Uhr die öffentliche Verlosung des Gewinnspiels des Gewerbeverbandes statt. Preise im Gesamtwert von über 20.000 Euro warten auf die Gewinner. Insgesamt bietet die regionale Informations- und Verkaufsmesse auch heuer wieder eine breite Produktpalette aus den verschiedensten Branchen, gepaart mit tollen Sonderschauen und einem erstklassigen Rahmenprogramm sowie einer attraktiven Gewinnspiel, so dass sich ein Besuch der Messe zweifellos für die ganze Familie lohnt. Die Messe ist täglich geöffnet von 10 Uhr bis 18 Uhr. Ein kostenloser Busshuttle verkehrt im 15 Minuten-Takt zwischen S-Bahnhof Olching und dem Messegelände am Samstag und Sonntag zwischen 10 Uhr und 19 Uhr

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Kommentare