Bewegung ist Alles! – 5 Jahre Parkinson-Stammtisch in FFB

5 Jahre Parkinson-Stammtisch: Bewegung ist alles  

+
Die Mitglieder des Parkinson-Stammtisches FFB beim 5jährigen Jubiläum im Landratsamt

Fürstenfeldbruck  - Der Parkinson-Stammtisch feierte kürzlich im Foyer des Landratsamtes sein 5-jähriges Bestehen. Bei dem Jubiläum gab es keine medizinischen Basisvorträge, sondern es berichteten Patienten, Angehörige und Therapeuten aus ihrem Alltag und standen für Fragen zur Verfügung. Schwerpunkt der Veranstaltung war die persönliche Unterhaltung.

 Das monatliche Parkinsontreffen wurde 2008 von Alexander von Bothmer initiiert, nachdem er 2005 den ersten Parkinson- Stammtisch in Puchheim ins Leben gerufen hatte: ¨Die Runde wurde immer größer, bis wir über 30 Betroffene hatten¨, erzählt Alexander von Bothmer, der selbst seit vielen Jahren an Parkinson erkrankt ist. Um Patienten und Angehörigen aus dem nordwestlichen Landkreis eine örtlich günstigere Location zu bieten, wurde der Fürstenfeldbrucker Stammtisch unter der Leitung von Bruno Erl gegründet. ¨Bewegung ist Alles!¨, so lautet das Motto der Selbsthilfegruppe, die einmal im Monat zusammenkommt. Ziel ist es, dass die Erkrankten durch Gespräche und den Erfahrungsaustausch mit anderen der Isolation begegnen und ihre Lebensqualität zurückgewinnen können. ¨Das ist ein schwieriger Schritt für die Patienten, weil sich ¨Parkis¨ in der Regel gern zurückziehen¨, weiß AV (will namentlich nicht genannt werden), regelmäßiger Besucher des Stammtisches. Bei den Treffen, so sagt er, ginge es nicht darum, über sein Schicksal zu jammern, sondern sich positiv mit der Krankheit auseinanderzusetzen. Dazu gehören auch gegenseitige Ratschläge, wie man mit bestimmten Situationen des täglichen Lebens besser fertig werden könne.

Bei Parkinson sterben Nervenzellen im Mittelhirn ab. Diese erzeugen den Botenstoff Dopamin, der zur Steuerung der Motorik im menschlichen Körper benötigt wird. Dopamin lässt sich zwar durch verschiedene Medikamente unterschiedlicher Wirkungsweise zeitweise und teilweise ersetzen, der Zelltod kann jedoch nicht verhindert werden. Obwohl auf diesem Gebiet viel geforscht wird, ist die Ursache der Krankheit immer noch unbekannt. Umso mehr Bedeutung gewinnt der Stammtisch: Hier setzen sich Betroffene, Angehörige und Interessierte zusammen, um sich gegenseitig zu informieren, zu unterstützen und gemeinsame Aktivitäten durchzuführen. Nicht zuletzt auch, um miteinander zu feiern und Spaß zu haben.

Der Parkinson-Stammtisch findet jeden zweiten Donnerstag im Monat um 14.00 Uhr im Kolpinghaus, Adolf Kolping Str. 3a in Fürstenfeldbruck statt. Weitere Infos über Bruno Erl, Telefon 08145-6496, email: bruno.erl@t-online.de                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

 Nicole Burk  

 

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Kommentare