Puchheimer Podium lädt ein 

Podiumsdiskussion Organspende

+
Prof. Bruno Meiser ist Leiter des Transplantationszentrums der Universität München und Präsident des Euro-Transplant-Vorstandes.

Puchheim – Hochkarätig besetzt ist die Podiumsdiskussion am 13. 11., 20 Uhr im Pfarrzentrum St. Josef, Puchheim zum Thema "Drängende Fragen zur Organspende" mit  Prof. Bruno Meiser vom Transplantationszentrum der LMU und dem  Münchner Moraltheologen Konrad Hilpert. 

   

 Das Entsetzen ist groß, der Handlungsbedarf ebenso. In Göttingen, Regensburg und München  gab es Schlagzeilen wegen der Warteliste für die Organvergabe. Gleichzeitig sterben hierzulande Tag für Tag durchschnittlich drei Menschen, für die ein geeignetes Organ nicht rechtzeitig bereitgestellt werden konnte. 


Bei dieser Veranstaltung des Puchheimer Podiums  sollen  zusammen mit zwei prominenten Referenten drängende Fragen zur Organspende  beantwortet werden – es gilt,  Klarheit zu  gewinnen zu drängenden Fragen der Organspende: Da ist das Ziel einer Informations- und Diskussionsveranstaltung des Puchheimer Podiums am 13. November. 


Das Podium ist prominent besetzt. Professor Bruno Meiser ist Leiter des Transplantationszentrums der Universität München und gleichzeitig Präsident des Euro-Transplant-Vorstandes. Eurotransplant ist als Service-Organisation verantwortlich für die Zuteilung von Spenderorganen in sieben europäischen Ländern und arbeitet hierzu eng mit Organspende-Organisationen, Transplantationszentren, Laboratorien und Krankenhäusern zusammen.


Ko-Referent von Bruno Meiser ist der Münchner Moraltheologe Konrad Hilpert. Gemeinsam werden die beiden Experten Stellung beziehen zu den aktuellen Skandalen in Göttingen, Regensburg und München, weiterhin die am 1. November in Kraft getretene Entscheidungslösung für Organspender präsentieren und sich auch mit dem Hirntodkonzept und der Organspende als christlichem Dienst am Nächsten auseinandersetzen. Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr und findet statt im Katholischen Pfarrzentrum St. Josef in Puchheim-Bahnhof, Allinger Straße 3 (direkt an der S-Bahn). Der Eintritt beträgt 5 Euro. 

Das Puchheimer Podium vertritt katholische und evangelische Erwachsenenbildung. 

info@puchheimer-podium.de 

 

Meistgelesene Artikel

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Fürstenfeldbruck – „Ich mache es! Ich will Bürgermeister werden!“, dies gab Thomas Lutzeier am Sonntag in facebook in einer Gruppe bekannt, die er …
Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Brucker SPD positioniert sich für 2017

Fürstenfeldbruck – Die Fürstenfeldbrucker SPD bringt sich für die anstehende OB-Wahl in Stellung. Mit den Themenschwerpunkten Verkehr, städtischen …
Brucker SPD positioniert sich für 2017

Kommentare