Vorstellung mit Landrat Thomas Karmasin – Karte kostenlos im Bürgerservice-Zentrum des Landratsamtes erhältlich 

Neuauflage der Rad- und Freizeitkarte 

+
Sie alle haben an der neuen Rad- und Freizeitkarte des Landkreises FFB mitgewirkt (in der Mitte: Landrat Thomas Karmasin und Germerings OB Andreas Haas).

Fürstenfeldbruck – Umweltfreundlich und gesünder – längst hat sich das Fahrrad einen festen Platz als Fortbewegungsmittel in der Bevölkerung erobert. „Kein Wunder“, sagt auch Brucks Landrat Thomas Karmasin, „es ist eine gute Möglichkeit, sich fit zu halten und dabei schöne Landschaften zu genießen und zu erkunden.“ Um die Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste im Landkreis anzuregen, die Highlights und Kleinode im Landkreis zu entdecken, wurde die zuletzt vor fünf Jahren herausgegebene Rad- und Freizeitkarte nun völlig neu konzipiert. 

Bei der offiziellen Vorstellung der Neuauflage der beliebten Rad- und Freizeitkarte am 18. September gab es dazu eine große Überraschung. Nach dem Motto: Aus eins mach zwei ist die neu konzipierte Karte nicht nur erstmals mit GPS-Koordinaten ausgestattet, sondern sie enthält auch zugleich eine Broschüre mit neun Rundtouren durch den Brucker Landkreis. Jede interessierte Radlfahrerin und jeder interessierte Radlfahrer erhält eine wertvolle Mappe mit der umfassend aktualisierten Karte. Die große Faltkarte hält auf der einen Seite jeweils einen Stadtplan von Bruck und Germering mit Beschreibungen vor, und auf der Rückseite eine große Landkreiskarte mit den Radfahrverbindungen durch den Landkreis. 

Die neun eigens beschriebenen Touren enthalten jeweils eine exakte Routenbeschreibung mit dem Hinweis auf die Gesamtlänge der Strecke, machen Aussagen über die Wegbeschaffenheit, weisen auf die Sehenswürdigkeiten hin, und enthalten Abkürzungsvorschläge. Unter der Federführung des Landratsamtes beteiligte sich an der Entstehung der neuen Rad- und Freizeitkarte ein großes Team, das zum Teil in außerordentlichem und herausragendem ehrenamtlichen Engagement an der Weiterentwicklung der inzwischen achten Ausgabe mitgewirkt hat. 

Neben den beiden Kreisverbänden des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e. V. (ADFC) und des Bund Naturschutzes e. V., dem Verein Ziel 21 e. V. haben die beiden Großen Kreisstädte Fürstenfeldbruck und Germering sowie elf Fachbereiche aus dem Landratsamt mitgearbeitet. Die neue Rad- und Freizeitkarte ist getragen von einem Teil der 50 Ziele und 75 Einzelprojekte, die in den vergangenen Jahren im Rahmen eines Leitbildprozesses für den Landkreis von vielen Akteuren entwickelt wurde, informierte Karmasin. „Allen voran steht das gemeinsame Ziel, unsere unmittelbare Heimat zukunftsfähig auszurichten, Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern“, so der Brucker Landrat. Karmasin dankte alle Beteiligten einschließlich der Agentur Westside Concept & Design, die in Kooperation mit DAS Atelier33 die Rad- und Freizeitkarte grafisch entwickelt und hergestellt haben. 

Die Rad- und Freizeitkarte ist kostenlos im Bürgerservice-Zentrum des Landratsamtes, am Info-Point im Brucker Rathaus, im Klosterladen sowie im Bürgerbüro im Germeringer Rathaus zu den jeweils üblichen Öffnungszeiten erhältlich. 

Dieter Metzler

Meistgelesene Artikel

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

"Probleme vor Ort lösen"

Fürstenfeldbruck – Die Bewältigung der Flüchtlingskrise war das beherrschende Thema beim Neujahrsempfang der Brucker CSU im Churfürstensaal des …
"Probleme vor Ort lösen"

Drei Autos prallen gegen Bäume

Landkreis - Gleich dreimal passierte es, an drei verschiedenen Stellen: Autofahrer prallten gegen Bäume, nachdem sie die Kontrolle über ihren Wagen …
Drei Autos prallen gegen Bäume

Kommentare