Bei Einbruch in Mammendorfer Wasserwachtstation zwischen 5. 3. und 9. 3. ließen die Täter auch Inventar mitgehen

Einbrecher hausten wie die Vandalen in der Wasserwachtstation

+
Bei einem Einbruch in der Mammendorfer  Wasserwachtstation ist ein hoher Sachschaden entstanden. 

Mammendorf - Wie die Vandalen hausten unbekannte Einbrecher, die in der Zeit zwischen Donnerstag, 5. März, 19 Uhr und Montag, 9. März mittags in die Wasserwachtstation Mammendorf eindrangen. Ihre Beute bestand aus Taschenlampen, Batterien, einem Radio/CD-Gerät und einem Kasten Bier. Die Unbekannten richteten einen hohen Sachschaden an.

Dieses Radio/CD-Gerät und weiteres Inventar ist seit dem Einbruch verschwunden.

Einen an der Wand montierten Beamer zerstörten die Täter, beim Versuch diesen von der Wand zu reißen. Offensichtlich reichte das den Tätern noch nicht, sie randalierten förmlich im Wachraum und zertrümmerten eine Scheibe, verwüsteten Schreibtische  und mehrere Telefone.  Außerdem haben die Täter mit einer Dose Sprühsahne, die sie vorfanden, den Handlauf des Holzstegs mit Abkürzungen wie A.C.A.B. verunziert, was soviel bedeutet wie "All cops are bastards".

Wie die Unbekannten in die Station eindringen konnten,  steht noch nicht fest, möglicherweise war eine Türe nicht richtig versperrt. Hinweise an die Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck. 

Meistgelesene Artikel

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Kommentare