Schülerfirma, Wettbewerb

Grö

benzeller Schülerfirma unter den besten 10 aus ganz Bayern DEAMO-Design and more ist für den Landeswettbewerb nominiert Aus über 100 Bayerischen Schülerfirmen konnten sich 12 Schüler aus Gröbenzell für die Endausscheidung am Landeswettbewerb am 13. April in München qualifizieren. Junge Unternehmer initiieren-organisieren-realisieren so lautet das Motto der Junioren. In den letzten Jahren haben deutschlandweit 53.630 Schüler in 3.932 JUNIOR-Unternehmen Wirtschaft live miterlebt und ihre Geschäftsideen am Markt umgesetzt. JUNIOR ist seit 1994 ein Projekt des Instituts der Deutschen Wirtschaft und wird nunmehr in 15 Bundesländern erfolgreich von verschiedenen Schulformen angenommen. Die Geschäftsstellen beraten und betreuen die Schülerfirmen, organisieren Veranstaltungen und stellen Materialien zur Verfügung. So behaupten sich die Schüler real am Markt, in dem sie für ein Jahr ihre Geschäftsideen entwickeln und umsetzen. Die Geschäftsform entspricht dabei der einer Aktiengesellschaft. Die Qualität der Arbeit in den einzelnen Abteilungen der Firmen wird monatlich von JUNIOR geprüft und die besten 10 erhalten die Möglichkeit bei der Landesausscheidung mit zu machen. Hier gelten noch schärfere Regeln. Bewertet werden der Junior Geschäftsbericht, die Gestaltung eines Messestandes, ein Experteninterview, eine fünf minütige Bühnenpräsentation und die Geschäftsidee allgemein. Im Geschäftsbericht sollen alle Interessierten auf 10 Seiten über die Geschäftsaktivitäten und die finanzielle Situation des Unternehmens informiert werden. Der Messestand soll werbewirksam auf die Produkte aufmerksam machen, kreativ und individuell gestaltet werden und zum Kauf anregen. Beim Experteninterview werden Einzelheiten zur Geschäftsidee oder zum Marketing genauso hinterfragt, wie die Teamfähigkeit oder Problemlösungsfähigkeit der Gruppe. Die Bühnenpräsentation gibt dem Zuschauer u. a. einen Überblick über den Verlauf des Geschäftsjahres und die finanzielle Entwicklung der Firma. Corporate Identity durch einheitliches Business Outfit und souveränes Auftreten unterstreichen die Professionalität der Schülerfirmen. Allgemeine Kriterien einer gelungenen Geschäftsidee sind Kreativität und Alleinstellungsmerkmal, der Kundennutzen, ihre Realisierbarkeit und Nachhaltigkeit in Bezug auf Umwelteigenschaften und soziale Aspekte. Dieser Herausforderung stellen sich nun die Schüler der 10. Klasse der Rudolf-Steiner-Schule Gröbenzell. Ihr Motto ist es, die Dinge des Alltags schöner zu gestalten. Von liebevoll bearbeiteten Espadrilles über dekorative Leichtkugeln bis hin zu individuellen Sitzgelegenheiten finden Sie hier alles, besuchen Sie DEAMO auch unter deamo-junior.de. Fotos von der JUNIOR-Messe in den Regensburger Arkaden am 3. März 2011 finden Sie in der Bildergalerie

Meistgelesene Artikel

Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Germering - Den vergangenen Freitag, den 13. Januar wird eine 51 jährige Frau aus Germering wohl noch länger als sehr unangenehm in Erinnerung …
Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Fürstenfeldbruck – „Ich mache es! Ich will Bürgermeister werden!“, dies gab Thomas Lutzeier am Sonntag in facebook in einer Gruppe bekannt, die er …
Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Kommentare